Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Seite 5 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 18  Weiter

Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Mi 15 Jun 2016, 15:45

plissken schrieb:Portugal hat mir allerdings auch gut gefallen. Insbesondere Ronaldo hat das Spiel gestaltet. Pech (und auch etwas Unvermögen) im Abschluss haben einen klaren Sieg verhindert. Scheinen mir aber stärker als bei der WM.

Die erste Halbzeit war ok, aber in HZ2 hat mir an Portugal gar nichts mehr gefallen. Und Ronaldo war für mich - gemessen an seinem Potential und wie fast immer im Nationaltrikot - ein (so gut wie) Totalausfall.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von derblondeengel am Mi 15 Jun 2016, 17:02

avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 1009
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 50
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Zimbo am Do 16 Jun 2016, 15:57


Zimbo

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 26.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Do 16 Jun 2016, 20:33

Keine Dreierkette, im Grunde die Aufstellung vom ersten Spiel.

Mal schauen, ob Draxler endlich mal einen Defensivzwikampf führt und ob sich das Vertrauen in Götze.

Wenn wir wieder einen dauernd abkippenden 6er sehe, kriege ich das Ko**. Wahrscheinlich werden wir Deutschen solange am abkippenden 6er festhalten wie am Libero.

So wie Italien können wir nicht spielen, zumindest nicht mit dem aktuellen Kader. Aber eine bessere Balance könnte man auch mit diesem Kader hinbekommen. Mal schauen, was gleich gegen Polen passiert.

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Do 16 Jun 2016, 23:08

So, defensiv jetzt stabiler, aber ansonsten der erwartet schwache Auftritt.

Immerhin waren wir auch ohne abkippenden 6er im Spielaufbau so langsam wie zuletzt zur Jahrtausendwende.

Götze und Draxler leicht verbessert, aber eigentlich immer noch zu schwach.

Da sieht offensiv ziemlich planlos aus.

Jetzt mit einem 1:1 gegen Nordlirland ins Achtelfinale Wink

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von derblondeengel am Do 16 Jun 2016, 23:11

Müller völlig von der Rolle...

Was hat Höwedes in der Mannschaft zu suchen?

Hector wird gerade von Spiel zu Spiel teurer!
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 1009
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 50
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Fr 17 Jun 2016, 00:19

UdoLitti schrieb:(...) Da sieht offensiv ziemlich planlos aus. (...)

Grds. ja (mMn fehlen uns für diese Spielweise Spieler, die sich auch mal 1:1 durchsetzen können, und es fehlt uns natürlich auch ein Iniesta für die wirklich überraschenden Schnittstellenpässe), aber es stimmt auch, daß sowohl die UKR als auch POL extrem tief verteidigt haben, was die Sache mit den (eventuell ja vorhandenen) Angriffsplänen nicht unbedingt leichter macht. Insofern verstehe ich auch nicht Dein Rumhacken auf der Sache mit dem abkippenden 6er... auch bei anderen Mannschaften (Frankreich, Spanien, Portugal) hat man gesehen, wie schwer es ist, sich gegen diszipliniert verteidigende Gegner Torchancen zu erspielen. POL war vorne zudem viel zu gefährlich, um bei 0:0 ein zu großes Risiko einzugehen... Trotzdem, und das sehe ich natürlich auch, ist unser Angriffsspiel noch viel zu durchsichtig/vorhersehbar/monoton und vor allem viel zu pomadig.

Btw, @ Jogi: laß bitte endlich den Jonas von der taktischen Leine!

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von plissken am Fr 17 Jun 2016, 08:07

Pomadig gilt vor allem auch für Özil. Stani hat in der Nachberichterstattung ein schönes Beispiel gebracht, das belegt, das von ihm überhaupt kein Druck auf die gegnerische Abwehr erfolgt ist.

Der Titan hat auch Recht damit, dass sich bei uns in der Offensive zu viel gleiche Spielertypen auf den Füßen stehen.

gegen Nordirland bitte umbauen.
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 719
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Erftstadtgeißbock am Fr 17 Jun 2016, 08:22

Hector spielt bisher eine tolle EM.Der spielt fast mehr Linksaußen als linker Verteidiger.
avatar
Erftstadtgeißbock

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Frankilein66 am Fr 17 Jun 2016, 08:47

Na ja, Hector spielt zwar recht gefällig mit Zug nach vorne bis zum Strafraum, aber eine brauchbare Flanke oder einen präzisen Pass nach innen habe ich nicht gesehen. Insofern doch mehr brotlose Kunst, er wird sich aber noch steigern, wie die ganze Mannschaft!
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von bluelulu am Fr 17 Jun 2016, 12:25

avatar
bluelulu

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 77

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Fr 17 Jun 2016, 13:33

Frankilein66 schrieb:Na ja, Hector spielt zwar recht gefällig mit Zug nach vorne bis zum Strafraum, aber eine brauchbare Flanke oder einen präzisen Pass nach innen habe ich nicht gesehen. Insofern doch mehr brotlose Kunst, er wird sich aber noch steigern, wie die ganze Mannschaft!

Kann man so stehen lassen, liegt aber mMn eher an den von Löw auferlegten taktischen Ketten als an Hector selber... ich glaube ein paar Mal erkannt zu haben, dass Hector durchbrechen wollte, im letzten Augenblick dann aber doch abgebremst hat, um den Ball wieder brav auf Draxler oder Kroos zu spielen. Löw scheint den Spielern eingeimpft zu haben, dass solche Versuche nur dann unternommen werden dürfen, wenn ganz eindeutig Aussichten auf einen (Tor-)Abschluss bestehen (um "unnötige" Ballverluste zu vermeiden). Natürlich wird er für diese Spielweise seine Gründe haben, aber wenn die Spieler nur noch auf DIE EINE "perfekte" Situation wareten sollen, kann es eben leider auch passieren, dass die Spieler am Ende gar nichts mehr machen/versuchen...

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Effzeh1948 am Fr 17 Jun 2016, 14:00

Etwas, was mich schon in den Quali-Spielen und auch gestern wieder genervt hat:
Es wird zwar viel düber geredet, das Spiel breit machen zu wollen, aber dann ziehen die nominellen Flügelspieler stets in die Mitte fürs klein-klein mit sehr wenig Ertrag. Als Gegner erkennt man dies natürlich auch und macht dort dementsprechend dicht.
Erschwerend kommt hinzu, dass - in meinen Augen zumindest - das Passspiel auf die Außen oftmals sehr unpräzise ist. Anstatt in den Raum zu spielen, so dass der Spieler auch Tempo aufnehmen und durchbrechen kann, wird eben dem Spieler in den Fuß gespielt, dh er bleibt stehen und wartet auf den Ball, oder, wie gestern auch einige Male zu sehen, eben in den Rücken. Ergo ist es für Hector, Draxler und Co eben unmöglich mit Tempo die Linie runter zu laufen. Wenn zudem der Spielaufbau wie jetzt bei der EM eh meist eindimensional über die linke Seite läuft...was soll man da andres erwarten?!

Effzeh1948

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Ingolstädter am Fr 17 Jun 2016, 19:21

Tatsache ist, dass wir alles andere als weltmeisterlich auftreten und das schon lange nicht mehr. M.E. liegt das nicht nur daran, dass wir Lahm und Klose verloren haben. Wer bitte außer Kroos hat im MF und im Angriff die Form von Brasilien? Ich verstehe nicht, warum man Götze verschenkt, weil man ihn auf der falschen Position spielen lässt. Wird Zeit, dass man einmal von Anfang an den Versuch mit Gomez startet. Kaum ein Dribbling funktioniert; wo ist die Beweglichkeit, wie sie beispielsweise Kroatien zeigt? Wird wohl schon ne große Aufgabe allein das Achtelfinale zu überstehen. Wir haben in den beiden Spielen gegen Polen in der Quali gefühlt 15 Torchancen herausgespielt. Wieviele waren das gestern oder gegen die Ukraine? In diesem Team ist der Wurm drin! Boa hat schon recht, wenn er ausrastet. Die Offensive ist schlichtweg keine und ich sehe nicht, wie sich das ändern sollte....
avatar
Ingolstädter

Anzahl der Beiträge : 1213
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von JoeCool am Fr 17 Jun 2016, 20:42

Ingolstädter schrieb:Tatsache ist, dass wir alles andere als weltmeisterlich auftreten und das schon lange nicht mehr. M.E. liegt das nicht nur daran, dass wir Lahm und Klose verloren haben. Wer bitte außer Kroos hat im MF und im Angriff die Form von Brasilien? Ich verstehe nicht, warum man Götze verschenkt, weil man ihn auf der falschen Position spielen lässt. Wird Zeit, dass man einmal von Anfang an den Versuch mit Gomez startet. Kaum ein Dribbling funktioniert; wo ist die Beweglichkeit, wie sie beispielsweise Kroatien zeigt? Wird wohl schon ne große Aufgabe allein das Achtelfinale zu überstehen. Wir haben in den beiden Spielen gegen Polen in der Quali gefühlt 15 Torchancen herausgespielt. Wieviele waren das gestern oder gegen die Ukraine? In diesem Team ist der Wurm drin! Boa hat schon recht, wenn er ausrastet. Die Offensive ist schlichtweg keine und ich sehe nicht, wie sich das ändern sollte....

Erinnert mich an den FC 2016/17... affraid
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Fr 17 Jun 2016, 22:33

Die Polen sind zwar stärker als die Türken; trotzdem scheinen uns die Spanier schon wieder 1-2 Schritte voraus zu sein... sehr ärgerlich...

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Fr 17 Jun 2016, 23:11

Der Unterschied zwischen Spanien und Italien auf der einen und Deutschland auf der anderen Seite ist, dass bei den Südeuropäern bei einem Angriff mindestens zwei Spieler sich aufs Tor zubewegen - bei Italien sind es fast immer drei. Ganz klassisch besetzen die Italiener einfach kurzen Pfosten, langen Pfosten und einer macht zentral Alarm.

Wir haben vorne drei Spieler, die die taktische Anweisung, aus dem Strafraum heraus zu laufen. Und dann wundern wir uns, dass wir kein Tor erzielen. Die Idee der falschen 9 war ja, dass dann drei Spieler aus der zweiten Reihe in die Lücken vorrücken. Bei uns läuft Draxler weg, Müller quer, Özil soll noch dem Spielaufbau helfen und Götze macht halt einen auf falsche 9.

Jogi profitiert im Moment medial von seinem Weltmeisterbonus und von der mangelnden taktischen Bildung unserer Sportjournalisten, die lieber auf England denn auf Spanien oder Italien schielen. So wird er noch sehr geschont. Aber im Grunde agieren Löw und Co seit Monaten taktisch extrem unglücklich.

@Novesia: Deutschland hat sich sei 2010 taktisch nicht mehr wirklich weiter entwickelt. Und wir streuen uns unfassbar Sand in die Augen. Mit Draxler und Götze haben wir Offensivspieler, die praktisch taktische Analphabeten sind. Die sind beide zu früh hochgejubelt worden und haben sich offenkundig nie mit essentiellen Elementen des Fußballs als Mannschaftssport auseinandergesetzt.

Ich will dem Mario Götze gar nicht grundsätzlich die Qualität absprechen. Aber wenn Du drei Jahre unter Guardiola spielst und Dich taktisch nicht wirklich weiterentwickelst, dann hast Du auch bei allem Talent als Einzelspieler nichts auf höchsten Fußballniveau verloren. Wo soll denn Götze eingesetzt werden? Ancelotti wird auch seinen Grund gehabt haben, weshalb er meint, mit Götze nichts anfangen zu können.

Bei Draxler ist es eigentlich noch krasser. Wie der gegen Polen mit dem Ball am Fuß einen auf Alleinikov für Arme machte, war schon fast ein Anlass zum Fremdschämen. Auf der Außenposition setzt er sich nicht durch, in den Strafraum traut er sich nicht rein, in der Defensiv ist er sich für Zweikämpfe zu fein. Was willst Du mit so einem? Zur fuballerischen Entwicklung wäre es besser gewesen, er hätte mal in jungen Jahren wie Bale auf der Außenverteidigerposition gespielt und sich durchbeißen müssen.

Ansonsten: Kroos hat sich weiterentwickelt, gehört aber weiter nach vorne mit seiner extrem starken Schusstechnik. Also bitte entweder durch 3er Kette ihn absichern oder durch Can oder Weigl.

Gegen Nordirland brauchen wir robuste Spieler und in der Offensiv welche, die sich auch in den Strafraum trauen. Da wir nur drei Spieler haben, die diese Eigenschaft mitbringen - Podolski, Schürrle und Gomez - wären alle drei Startelfkandidaten. Khedira würde ich eine Pause gönnen. Müller sollte rechtes Mittelfeld spielen.

--------------------Neuer----------------
---Boateng------Mustafi-----Hummels---
Müller-----Özil----------Kroos-----Hector
---------Podolski-----Schürrle----------
--------------------Gomez---------------

Sieht sehr offensiv aus, aber Hector würde defensiver agieren und ggf. absichern. Nordirland wird kaum mit mehr als drei Offensivspielern agieren. Sane habe ich zu selten gesehen, um einschätzen zu können, ob er körperlich schon robust genug für einen Gegner wie Nordirland ist.

Ab dem Achtelfinale fängt das Turnier neu an. Dann stellen sich alle taktischen Fragen noch mal unter ganz veränderten Vorzeichen. 2008 wurde gegen die Türkei das 4-2-3-1 für den deutschen Fußball entdeckt. Das war eine Innovation, da Podolski auf Linksaußen eine echte Waffe wurde als Spieler, der von außen in den Strafraum geht. Mal schauen, was dieses Jahr kommt. Ein 4-3-3 wäre denkbar (siehe Spanien), oder offensive Grundausrichtung mit 3er Kette. Poldi wird da diesmal nicht so eine große Rolle spielen Wink

Wir sollten Gruppensieger werden, um Spanien aus dem Weg zu gehen.

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Frankilein66 am Sa 18 Jun 2016, 10:46

Mit dem Wissensvorsprung der heutigen Pressekonferenz (Löw: "Dreierkette ist gegen Nordirland kein Thema") erwarte ich folgende Aufstellung.

--------------------Neuer------------------

Höwedes - Boateng - Hummels - Hector

               Khedira - Kroos

Müller-------------Özil-------------Schürrle

                        Götze
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Sa 18 Jun 2016, 12:20

@ UdoLitti: In vielen Punkten bin ich ja voll und ganz bei Dir, aber Deutschland (genau wie Frankreich) hatte bislang auch das "Pech", auf zwei defensiv-taktisch hervorragend eingestellte Gegner zu treffen. Dieses "Pech" hatten die Spanier gestern zum Beispiel nicht (nichts gg. die Türken, aber selbst so manche Thekenmannschaft hätte es den Spaniern defensiv schwerer gemacht).

Wenn ich Deutschland mit Spanien vergleiche (liegt ja bei mir auf der Hand Wink) fällt mir vor allem auf, daß sich zunächst Luis Aragonés (EM 2008) und dann auch Vicente del Bosque die Frage gestellt haben, welches System am besten zu dieser (seiner Zeit) neuen Generation von (Zauber-)Zwergen passte. Im Gegenzug habe ich bei Löw den Eindruck, daß er sich spätestens seit/nach der WM 2010 im wesentlichen auf die Frage konzentriert hat, wie er Deutschland so wie Spanien spielen lassen kann. Das war auch gar nicht schlimm und der WM-Titel hat ihm ja auch recht gegeben, aber er hat es mMn versäumt, das spanische System zu "verdeutschen" (wir haben zwar teilweise ähnliche aber eben nicht die gleichen Spielertypen). Mir hat das Löw'sche Deutschland der WM 2010 besser gefallen. Die Spielweise passte besser zu unseren Spielern.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Sa 18 Jun 2016, 13:36

Novesia schrieb:@ UdoLitti: In vielen Punkten bin ich ja voll und ganz bei Dir, aber Deutschland (genau wie Frankreich) hatte bislang auch das "Pech", auf zwei defensiv-taktisch hervorragend eingestellte Gegner zu treffen. Dieses "Pech" hatten die Spanier gestern zum Beispiel nicht (nichts gg. die Türken, aber selbst so manche Thekenmannschaft hätte es den Spaniern defensiv schwerer gemacht).

Wenn ich Deutschland mit Spanien vergleiche (liegt ja bei mir auf der Hand Wink) fällt mir vor allem auf, daß sich zunächst Luis Aragonés (EM 2008) und dann auch Vicente del Bosque die Frage gestellt haben, welches System am besten zu dieser (seiner Zeit) neuen Generation von (Zauber-)Zwergen passte. Im Gegenzug habe ich bei Löw den Eindruck, daß er sich spätestens seit/nach der WM 2010 im wesentlichen auf die Frage konzentriert hat, wie er Deutschland so wie Spanien spielen lassen kann. Das war auch gar nicht schlimm und der WM-Titel hat ihm ja auch recht gegeben, aber er hat es mMn versäumt, das spanische System zu "verdeutschen" (wir haben zwar teilweise ähnliche aber eben nicht die gleichen Spielertypen). Mir hat das Löw'sche Deutschland der WM 2010 besser gefallen. Die Spielweise passte besser zu unseren Spielern.

In ein paar Punkten muss man Löw in Schutz nehmen und war wohl auch in meinem eigenen Beitrag etwas einseitig. Bei der WM2010 konnten wir kontern, deswegen sah das netter aus.

Und Du hast Recht, wir hatten zwei sehr defensive Gegner.

Meine ergänzende These: Die Spanier haben sich "verdeutscht" und spielen mit wieder situativ mit einem echten Mittelstürmer, während wir uns über die Fähigkeiten unserer eigenen Spieler etwas belügen und somit zu "spanisch" spielen. Ob die Taktik "eingedeutscht" werden soll, weiß ich gar nicht. Es geht halt immer darum zu schauen, was die eigenen Spieler können, was die gegnerischen Spieler können - und wie man dass dann so auf dem Feld anordnet, dass möglichst ein eigener Spieler einem Gegner auf dem Feld gegenübersteht, der den eigenen Spieler nicht stoppen kann. Da scheint es mir tatsächlich einfach an einer Überschätzung der eigenen Fähigkeiten zu liegen.

PS: Gleich lass ich noch mal eine Tirade ab, was meiner Auffassung nach der Unterschied zwischen Deutschland und Italien in der Spielphilosophie ist. Wir Deutschen denken vom Spielaufbau her, die Italiener von Strafraumsituationen.

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Sa 18 Jun 2016, 15:46

UdoLitti schrieb:(...) Meine ergänzende These: Die Spanier haben sich "verdeutscht" und spielen mit wieder situativ mit einem echten Mittelstürmer, während wir uns über die Fähigkeiten unserer eigenen Spieler etwas belügen und somit zu "spanisch" spielen. (...)

Genau das meinte ich. Im Grunde genommen haben ja selbst die Spanier (vor allem bei der WM 2010) zu "spanisch" gespielt Very Happy, denn da haben die ja auch vor lauter Tiki Taka vergessen aufs Tor zu schiessen... Dieses Mal will man offensichtlich (mit Morata und Nolito) mehr Strafraumpräsenz haben (im Gegensatz zu Jogi).

PS: Ja, in Südafrika konnten wir kontern, aber es zwingt uns ja jetzt auch keiner, ständig den Ball zu haben.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Krabbe am So 19 Jun 2016, 10:16

Servus noh Kölle

Quelle:
Der Postillon

Ex-Nationalspieler, der nie was gewonnen hat, erklärt Weltmeister, wie man gewinnt  JOT flower
http://www.der-postillon.com/2016/06/michael-ballack.html

Servus aus Salzburg (KÖLN-Süd)
Krabbe
avatar
Krabbe

Anzahl der Beiträge : 2098
Anmeldedatum : 25.01.16
Ort : SALZBURG

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von JoeCool am So 19 Jun 2016, 15:30

avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Di 21 Jun 2016, 07:42

M. Gomez in der Startelf gefällt mir eigentlich auch nicht. Ich würde es wie folgt versuchen:

Neuer - Höwedes (vielleicht stimmt das ja wirklich mit der verrutschten 3er-Kette), Boateng, Hummels, Hector - Özil, Weigl, Kross - Sané, Müller, Götze (also 4-3-3). Alternativ ginge auch (im 4-2-3-1): Neuer - Höwedes, Boateng, Hummels, Hector - Weigl, Kroos - Sané, Özil, Götze - Müller.

Dann klappts auch mit dem EM-Titel...

Novesia

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von doppelherz am Di 21 Jun 2016, 08:11

Novesia schrieb:M. Gomez in der Startelf gefällt mir eigentlich auch nicht. Ich würde es wie folgt versuchen:

Neuer - Höwedes (vielleicht stimmt das ja wirklich mit der verrutschten 3er-Kette), Boateng, Hummels, Hector - Özil, Weigl, Kross - Sané, Müller, Götze (also 4-3-3). Alternativ ginge auch (im 4-2-3-1): Neuer - Höwedes, Boateng, Hummels, Hector - Weigl, Kroos - Sané, Özil, Götze - Müller.

Dann klappts auch mit dem EM-Titel...

Gefällt mir, auch wenn Höwedes schon eine Art Notnagel ist. Aber die Alternativen sind rar. Evtl. Kimmich?

doppelherz

doppelherz

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 27.01.16
Ort : Bergisch Gladbach

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 18  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten