Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Seite 16 von 18 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter

Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Mo 25 Jun 2018, 23:28

plissken schrieb:Wir müssen jedenfalls den Schweden ganz ganz doll die Daumen im letzten Spiel gegen die Tri drücken:

- Wenn die Schweden mit max. 2 Toren Differenz gewinnen und wir gewinnen mit mindestens 2 Toren Unterschied, sind wir Gruppenerster vor Schweden.
- Sollten die Mexikaner mindestens einen Punkt holen, sind wir auch bei eigenem Sieg nur Zweiter.
- Sollten die Schweden mit zwei oder mehr Toren Differenz gewinnen und wir nur mit einem Tor Differenz, wären wir auch nur Zweiter.
- Bei Siegen von S und D mit je einem Tor Differenz wird es übrigens ganz haarig:
+ Sollte Schweden 1:0 gewinnen und wir ebenfalls, sind wir erster vor Schweden!
+ Sollte Schweden 2:1 gewinnen und wir 1:0, steht S vor M und wir sind raus! Ebenso bei allen anderen Kombinationen, bei denen S mindestens 1 Tor mehr erzielt als wir (2:1 für uns, 3:2 für Schweden, ecetera.

Und wir sollten unbedingt erster werden, denn wenn wir nur zweiter werden, käme höchstwahrscheinlich das folgende KO-Programm auf uns zu:

AF: Brasilien
VF: Belgien
HF: Frankreich

wohingegen bei einem Gruppensieg die folgenden Gegner warten würden:

AF: Schweiz
VF: Senegal/Polen o. England
HF: Portugal/Spanien o. Kroatien

Für ein erfolgreiches Beschreiten des ersten Weges fehlt mir die Fantasie - Beim zweiten Weg ist jedenfalls zumindest das HF durchaus drin - auch in der aktuellen Form.

Also: Schweden die Daumen drücken und selbst so viele Tore wie möglich schießen. Gegen SK auch gerne  mit Gomez als Stoßstürmer!

Cool, Danke für die Rechnung!

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Mo 25 Jun 2018, 23:40

Ich bin immer noch vollkommen geflasht vom Spiel am Samstag Abend. Was für ein auf und ab der Gefühle!

In meiner Whats-App-Gruppe gab es bis ca. 75 Minute ein paar, die hielten Kroos zeitweilig wegen seiner Fehlpässe für einen Landesverräter. Die haben alle ihre Meinung geändert Very Happy
Lustig: Vor dem Freistoß habe ich noch zum Ärger der Mitschauenden gestöhnt, dass der Winkel etwas zu spitz für einen Direktschuss - sah Toni Kroos zum Glück auch so Very Happy  Very Happy (seine Variante hatte aber nicht im Kopf. Hat schon seinen Grund, warum der bei Real Madrid ist. Gut gespielt hat der natürlich die ersten 60 Minuten gegen Schweden trotzdem nicht.)

Taktisch fand ich das Spiel schon Aussage kräftig. Man sah deutlich, dass mit Rudy als defensive Absicherung plötzlich das gesamte 4-2-3-1 stimmiger aussieht - halt wie ein 4-1-1-3-1 (also fast ein 4-1-4-1, wie ich es angedacht hatte Wink. Allerdings sah man auch, dass Schweden ab der 10. Minute mit sehr geschickte an Kroos-orientierter Raumdeckung das deutsche Spiel zum Erliegen brachten. Vor allem wurden Passwege in die Mitte gut zugestellt.
In der zweiten Halbzeit sah man dann an Werner,  wie eine Außenoffensivposition im 4-2-3-1 genutzt werden kann.

Was mich ein wenig wundert ist, wie die Leistung Schwedens in der internationalen Presse und von den Schweden selbst etwas überschätzt wurde. Schweden hat sicherlich 80 Minuten taktisch geschickt agiert und hatte mindestens 3 Großchancen, aber sie waren nicht besser. Die glauben wohl, sie hätten nur durch einen Glücksschuss verloren - aber es war meines Erachtens auch Taktik.

Warum stellen die Schweden in Überzahl keinen zweiten Spieler auf die rechter Verteidigerposition gegen Werner, der permanent seinen Gegenspieler überlief? Die Schweden spielen halt doch sehr gerne symmetrisch, und so stellten die sich tatsächlich im 4-6-0 gegen eine deutsche 1-3-5-Schlussoffensive auf. Mit einem Diagonalpass auf die offensiven Außen war die 6-Mittelfeldreihe ausgehebelt und die Überzahl vollständig wertlos.
Insofern: Glück gehabt - aber Glück verdient!

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Di 26 Jun 2018, 00:09

Gegen Südkorea wird es meines Erachtens ganz schwer. Das wollte ich auch schon vor den Spielen von Portugal und Spanien eben schreiben. Jetzt hat es wohl jeder begriffen: Auch eine Mannschaft wie Südkorea wird mit aller Macht gegen den Gesichtsverlust eines punktlosen Ausscheidens ankämpfen wollen.

Südkorea hat mehrere, pfeilschnelle Konterspieler. Vor allem kommt gerne über links - trifft also auf unseren mäßig schnellen Kimmich. Deswegen vermute ich auf der Seite Rüdiger als rechten IV.  
Ich erwarte ein sehr laufintensives, schwerfälliges Spiel, dass Deutschland mit einer Standardsituation entscheiden wird. Je früher das 1:0 fällt, desto wahrscheinlicher wird ein 2:0 und dann ein ungefährderter Sieg. Aber bevor es nicht 3:0 steht, würde ich die Mannschaft zu voller (höchster) Konzentration anmahnen.

Vielleicht sehen wir ja sogar mal die Confed-Cup-Verteidigung (wäre meine Favorit, ggf. würde Hummels reinrücken für Ginter und Süle dann rechts spielen und Hummels links in der 3er-Kette):

-----------------Neuer-------------------
----Ginter------Rüdiger-----Süle-------
Kimmich-----Özil----Kroos-----Hector-
---------Reus-----------Werner---------
-----------------Gomez-----------------

Wenn Goretzka dann noch von der Bank kommt, wären alle 20 Feldspieler zum Einsatz gekommen Smile
Bei einer 3-er-Kette könnte Özil zurück rücken und dort gegen die wuseligen Koreaner Ballsicherheit etablieren.

Ginter wäre auch am ehesten der Spielertyp, der Rudy 1:1 ersetzen könnte - also könnte dieses 3-4-2-1 in ein 4-2-3-1 transformiert werden. Bei Ballbesitz sieht das unter Löw dann freilich ungefähr so aus:
-----------------Neuer-------------------
-------------Rüdiger------Süle----------
----------Ginter-------------------------
Kimmich------------Kroos-----Hector-
-----Reus------Özil-------Werner------
-----------------Gomez-----------------

Wenn Hummels wieder 100% fit ist, gibt es allerdings wohl eine 4er Kette. Vielleicht gibt es aber eine Mini-Umstellung. Da Kroos als halblinker Spieleröffner offenkundig zu leicht ausrechenbar ist, könnte es da eine Änderung geben.

Ungefähr so erwarte ich die deutsche Startformation am Mittwoch tatsächlich:
-----------------Neuer-------------------
--------Rüdiger---------Hummels-------
Kimmich----Kroos----Khedira----Hector
-----Müller-------Reus---------Özil------
-----------------Werner------------------

wobei diese Formation zugegebenermaßen schon auf dem Papier sehr konteranfällig ist, weshalb ich mich mit Süle für Khedira und einem zurück gezogenen Özil (oder Goretzka) wohler fühlen würde.

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Di 26 Jun 2018, 00:58

@UdoLitti: Das mit dem „nicht aussagekräftig“ war mehr auf die taktischen Fähigkeiten unserer NM im Vergleich zu anderen NM bezogen. Ich habe (immer) noch keine Mannschaft gesehen, die in der Lage war, durch taktisch geschicktes Verhalten einen destruktiv spielenden Gegner mehr oder weniger souverän zu besiegen.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 677
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GeißbockAusBW am Di 26 Jun 2018, 19:00

Also ich wäre sehr froh, Müller auf der Ersatzbank und Brandt auf dem Platz zu sehen, Reus, Werner und Özil halte ich auch für erste Wahl. Die Mannschaft sollte dank des Kroos-Tores sicherer auftreten, als zuletzt, dann sollte schon das eine oder andere Tor fallen.

Ja ist natürlich sehr interessant, schon mal die möglichen Gegner der nächsten Runden zu planen, aber
- wird Brasilien wirklich Gruppensieger? Die Schweiz ist nur 1 Tor dahinter, da ist doch alles offen
- wird Belgien Gruppensieger? B und UK sind schon qualifiziert, wer weiss, wie das Spiel wird, und bei Unentschieden sind die Torgleich, d.h. dann entscheidet die Fair-Play Wertung, also auch alles offen, denke ich.

GeißbockAusBW

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von JoeCool am Mi 27 Jun 2018, 18:00

JAAAHHH, super, dann ist der Jonas wieder viel früher beim FC! Endlich mal eine gute Nachricht!
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Hauertrio am Mi 27 Jun 2018, 18:18

SCHULD AN DER GANZEN MISERE HAT EINZIG UND ALLEIN UNSER CHEFTRAINER JOGI LÖW, WiE KANN MAN MIT ÖCIL UND KEDIRA STARTEN LASSEN. UNMÖGLICH VON NATIONALTRAINER JOGI LÖW. ABLÖSEN DIESEN ARROGANTEN UND EIGENSINNIGEN TRAINER LÖW.
avatar
Hauertrio

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 73
Ort : Waldsassen

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Mi 27 Jun 2018, 18:26

Was für eine Blamage! Aber das Ausscheiden ist vollkommen verdient. Löws Ballverwaltungsfussball hat fertig.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 677
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Hauertrio am Mi 27 Jun 2018, 18:46

Novesia schrieb:Was für eine Blamage! Aber das Ausscheiden ist vollkommen verdient. Löws Ballverwaltungsfussball hat fertig.


Da muss ich Dir vollkommen recht geben, lb. Novesia. Komplett falsche Aufstellung von Jogi Löw.
avatar
Hauertrio

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 73
Ort : Waldsassen

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GeißbockAusBW am Mi 27 Jun 2018, 18:56

Schade! Ob's an der Aufstellung lag, weiss ich nicht, aber wir haben kein variables schnelles Offensivspiel aufgezogen bekommen, was wohl das Ziel der Aufstellung war. Schöne Analyse eben von unserem Ex Stanislawski, dem die notwendigen Spielelemente dazu gefehlt haben.

Und ganz vorne hatte unsere Offensive in allen Spielen Osako Qualität, kein einziger Spieler hat am und im gegnerischen 5-Meter-Raum überhaupt den Ball getroffen, das ist dann nach 3 Spielen schon zuwenig.

Mexiko + Schweden werden nach den hier gezeigten Leistungen in den Achtelfinalen wohl nur Aussenseiter sein, also an den Gegnern lag es nicht, denke ich.

GeißbockAusBW

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Hauertrio am Mi 27 Jun 2018, 19:07

Für mich war die Hauptursache für die Niederlage gegen Südkorea die "Überheblichkeit der Mannschaft
und von Nationaltrainer Jogi Löw".
avatar
Hauertrio

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 73
Ort : Waldsassen

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von JoeCool am Mi 27 Jun 2018, 19:21

Alles satt, alle zufrieden. Weltmeister. Championsleague-Sieger. Meister etc...
Wo war der Wille, der Biss, das wirliche Anrennen und Versuchen?

Selten so verdient ausgeschieden. Wenn Löw weitermacht - und das wird er ja wohl - wird er noch nicht einmal in der Lage sein, Konsequenzen zu ziehen. Khedira und Özil gehören da nicht mehr hin. Sané nicht mitzunehmen war ein Fehler, aber auch das wussten viele ja schon vorher.
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GeißbockAusBW am Mi 27 Jun 2018, 21:08

Ja stimmt schon, wenn man eben bei Brasilien vs Serbeien gesehen hat, wie man engagiert und schnell spielen kann, war unser Spiel + das Ausscheiden blamabel - richtige Formulierung von Neuer. Ob der Grund dafür Überheblichkeit ist, weiss ich nicht.

"Meine" Teams reißen diese Saison nix, scheiden beide sang- und klanglos ohne professionelles Engagement aus / ab.

GeißbockAusBW

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Hauertrio am Mi 27 Jun 2018, 21:23

"DIE SCHANDE VON KASAN" - DASS IST DAS NIEDERSCHMETTERNDE URTEIL FÜR UNSERE DESOLATE DEUTSCHE (NICHT-)MANNSCHAFT.
avatar
Hauertrio

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 73
Ort : Waldsassen

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von JoeCool am Mi 27 Jun 2018, 21:27

Blutleer ... das trifft es wohl am besten.
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Uan am Mi 27 Jun 2018, 21:35

Tja ja, jetzt ist es dann doch passiert.
Jetzt geht es natürlich wieder los - wer ist Schuld.

Was ich nicht verstanden hab, das Jogi die Quali nicht dazu genutzt hat, die Mannschaft zu verjüngen, sondern lieber mit den "Alten" ne herausragende Quali zu spielen, als nur ne gute und dafür frisches Blut in die alte Herren Truppe zu bringen.

Diese Mannschaft, die jetzt völlig zurecht ausschied, wurde nicht nach Leistung aufgestellt, sondern nach Verdienst, was in meinen Augen der Hauptgrund für dieses Debakel war.
Das das genau so kommen musste, war in den letzten Vorbereitungsspielen zu sehen, nur es hat von denen, die es hätten sehen müssen, offenbar niemand gesehen - oder nicht sehen wollen.
Dieselben Fehler wie vor 2004.    
Khedira, Özil, Müller. Die hatten in den letzten Vorbereitungsspielen schon fäddisch. Kroos - ein Schatten seiner selbst. Mr. Chancentod darf schon wieder ran. Der beste Schütze der Liga - daheim. Sane, jung, rebellisch und brennt auf dem Platz, daheim.

Wie hieß es damals in der Werbung: Formel 1 ist eine Folge richtiger Entscheidungen. Was hier die letzten zwei Jahre nach der EM geschehen ist, war eine Serie falscher Entscheidungen. Ein Verharren in der Wohlfühlzone, getragen von den Fans, anstatt neue Gesichter in die Nationalelf einzubauen. Selbst als nach dem Gewinn des Confed Cups zu sehen war, dass wir jede Menge brennenden Nachwuchs haben - aber wer fuhr nach Rußland? Die alten Herren. Pathetisch fett unn satt. Und das gilt nicht nur für die Mannschaft, sondern wie auch in dem ein oder anderen Kommentar zu lesen, für den Tross drumrum, samt Assis und Manager. Wenn ich schon höre, wer da Null sportliche Verantwortung trägt, aber alles auf der Bank sitzen und sich daneben benehmen darf, könnte ich das Breitwandkotzen kriegen. Was haben Tourmanager und Medienkoordinator auf der Bank zu suchen? Viele Dinge, die Gschmäckle machen...

Dat hammer jetz dovun.
avatar
Uan

Anzahl der Beiträge : 654
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von schwemmbotz am Mi 27 Jun 2018, 21:40

Das Produkt ist gescheitert, "Die Mannschaft" ist raus,
jetzt müssen neue Marketing Strategen ran!
avatar
schwemmbotz

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 46
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von plissken am Mi 27 Jun 2018, 23:25

löw hat fertig - wer soll jetzt ran?
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 718
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von GeißbockAusBW am Do 28 Jun 2018, 00:03

Ich hab's noch nicht wirklich verstanden, warum hatte Reus heute keine gute Aktion, warum haben unsere eigentlich guten Spieler nur miserable Torabschlüsse geliefert? Zur Beantwortung kann nicht nur die Wohlfühlzone und ein Festhalten an den Weltmeistern genannt werden (wobei wohl 13 Konfed-Spieler im Kader waren), da war schon mehr nicht im Lot. Blutleer passt sehr gut als Zusammenfassung.

GeißbockAusBW

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von UdoLitti am Do 28 Jun 2018, 00:28

Schade.

Waren es nur Löws Fehler? Dafür sind mir zu viele Dinge in den Monaten vor der WM von außen betrachtet schief gelaufen. Da scheint strukturell einfach etwas im Argen zu liegen. Das Team neben dem Platz schien mir nicht optimal. Zum Beispiel Klose als Offensiv-Co-Trainer war wohl zudem eine etwas unglückliche (zu früh für Klose) Entscheidung. Ein modernes, professionelles, internationales Medienmanagement fehlte auch.

Trotzdem: Mit Ansage ins Desaster. Das ist schon (auch) Löws Verantwortung. Obwohl ich es ahnte, habe ich es bis vor dem Spiel nicht geglaubt. Bei der Aufstellung hoffe ich noch auf ein 4-3-3. Tatsächlich hielten Löw und Co. am 4-2-3-1 des Grauens fest. Für mich ist das nicht wirklich nachvollziehbar. Die Testspielen zeigten doch deutlich, dass die Mannschaft in der Lage ist, das umzusetzen. Gegen Österreich und Saudi-Arabien waren es ja auch taktische Fehler, die auffielen. Normalerweise siehst Du in solchen Freundschaftsspielen schlecht aus, weil Du weniger läufst und Verletzungen vermeiden willst - und nicht, weil Du als Spieler offenkundig mit Deiner Position nicht zurecht kommst.

Es lag also sicherlich an der fehlenden Passung von Team, Spielern und Spielanlage.

ABER: Es lag und liegt aber auch zum Teil an der individuellen Klasse der Spieler.
Denn ganz ehrlich: Drei der vier Verteidiger heute haben schon gegen Stuttgart, Frankfurt und in der CL schlecht ausgesehen – wen wundert es da wirklich, dass die es auch gegen Südkorea als Kollektiv nicht packen – auch wenn die Mannschaft besser gegen Konter absicherte als zuvor und den drei Bayernspieler halfen?
Da lügt sich der gesamte DFB schon seit Monaten was in die Tasche. Im Europacup haben die deutschen Mannschaft alle schlecht ausgesehen. In der Bundesliga müssten die Bayern eigentlich auch etwas mehr Konkurrenz haben - haben sie aber nicht.

Ohne einen umfangreichen Umbau in der ersten Elf sehe ich für die EM schwarz.

Wie sah denn unser Kader aus?

Neuer: Stark gegen Schweden, ansonsten unsicher. Ein Torwart sollte nicht Mannschaftskapitän sein, weil er von dort keine Impulse setzen kann.

Ter Stegen: Künftige Nummer 1.

Trapp: Soll erst einmal irgendwo einen Verein auf passablen Niveau finden, der ihn als Stammkeeper will.

Boateng: Zu verletzungsanfällig, schade. Wird wohl zurücktreten.

Hummels: Ohne die vorherige Verletzung hätte er heute gegen Südkorea den Kopfball reingemacht, da bin ich mir sicher. Er scheint ja jemand zu sein, der Führung übernehmen kann. Aber die Geschwindigkeit fehlt mittlerweile. Mal schauen.

Süle: Starker, spielender Innenverteidiger, am stärksten als Teil einer 3er Kette.

Rüdiger: Fand ihn gegen Schweden als Absicherung nicht so schwach. Ich würde ihn sich weiter in die Mannschaft einspielen lassen. Potentieller Höwedes-Nachfolger für kommende Turniere.

Kimmich: Laufstark, engagiert, kann nicht Flanken, ist technisch mäßig und zudem recht langsam. Wichtig in der Quali, um gegen San Marino den nötigen Biss an den Tag zu legen. Von der Qualität reicht es meiner Auffassung bei ihm aber einfach nicht für die Weltklasse, selbst internationale Klasse sehe ich bei ihm aufgrund auch seiner taktischen Unzulänglichkeiten derzeit nicht.

Hector: Wenn jemand einen am Spielaufbau teilnehmenden linken Außenverteidiger sucht, dann ist Hector dein Mann, der Balance ins Spiel bringen kann. Als verkappter Halbstürmer nicht optimal besetzt.

Ginter: Kandidat für die künftige 3er Kette oder als Kimmichersatz. Bei ihm bin ich mir noch nicht 100% sicher, für wie viel es reicht.

Plattenhardt: Kann sicherlich weiterhin im erweiterten Kreis der Nationalmannschaft auf Abruf agieren. Sollte besser in die Mannschaft integriert werden. Liebling der Hauptstadtpresse, was sowohl für als auch gegen ihn spricht.

Kroos: Er besitzt die vielleicht perfekteste Passtechnik der Welt. Möglicherweise ist er an guten Tagen einer der besten Standardschützen der Welt. Die Position einer defensiven 6 beherrscht er aber schlicht nicht. An seiner Stelle würde ich aus der Nationalmannschaft zurücktreten.

Khedira: An guten Tagen kann er ein echter internationaler Klassespieler sein. An schlechten braucht ihn auf diesem Level kein Mensch. Er sollte aus der Nationalmannschaft nach drei großen WM-Turnieren zurücktreten.

Goretzka: War natürlich kein sonderlich gutes Spiel von ihm heute – er spielte aber auch nicht auf seiner Position. Er hat beim Confed-Cup und auf Schalke gezeigt, dass er es ganz, ganz weit bringen als zentraler Mittelfeldspieler bringen kann.

Rudy: Wenn er in einer Mannschaft brillieren kann, dann stimmt was mit der Mannschaft nicht. Hat sich aber trotzdem seine Perspektive für die EM 2020 in 25 Minuten erspielt.

Gündogan: Könnte als Kroosersatz bei dessen möglichen Rücktritt ein wertvolles Mitglied der Nationalmannschaft werden. Neben Kroos doppelt er zu stark dessen Fähigkeiten und Schwächen – auch wenn ich Gündogan für taktisch versierter halte.

Müller: Seine ganz schlimme, katastrophale Leistung während der ersten beiden WM-Spiele wurde nach seiner Einwechslung im dritten Spiel noch getoppt. Hatte fast damit gerechnet, dass er für Brandt wieder runter vom Feld muss. Aus meiner Sicht jetzt erst einmal kein Kandidat für die ersten 20 Spieler der Nationalmannschaft.

Reus: Gegen Schweden sehr gut, gegen Südkorea…kam mir der Gedanke, dass Deutschland in den vergangenen Turnieren Reus eigentlich gar nicht vermisst hat. Mal schauen, ob er die nächsten zwei Jahre auf konstant hohem Niveau spielt. Ansonsten sehe ich allenfalls im erweiterten Kader der Nationalmannschaft, abgeschlagen hinter Gnabry und Sané (siehe unten).

Draxler: War mal eine große Verheißung – die leider niemals zum rechten Offensiv-Außenverteidiger umgeschult wurde. Aufgrund seiner mangelnden Torgefahr sehe ich ihn nicht auf internationalem Topniveau im Angriffsspiel. Urteil wie bei Müller: Aus meiner Sicht jetzt erst einmal kein Kandidat für die ersten 20 Spieler der Nationalmannschaft.

Brandt: Zweimal sehr stark von der Bank, gegen Südkorea wirkungslos. Hat sehr große Leistungsschwankunden in der Bundesliga – aber auf jeden Fall ein riesiges Potential.

Werner: Potential ist riesig.

Gomez: Großes Potential hatte er auch mal. Kommt in der Nationalmannschaft einfach nicht in die Spielsituationen, die ihm liegen – und dann sieht das immer sehr unglücklich bei ihm aus.

Kurz & Hand aufs Herz: bei einigen Spielern fehlte es auch einfach an Klasse.
Wie geht es weiter?

So vielleicht:

----------------------------Ter Stegen-----------------------
---------------Tah----------Rüdiger--------Süle------------
Weiser------------Goretzka-----------Can-------Gerhardt (Hector)
---------------Sané---------------------Gnabry-(Havertz)-
-----------------------------Werner----------------------------

Dazu bin ich gespannt, wo Max Meyer unterkommt und wann er sich wieder für die Nationalmannschaft anbietet. Ähnliches gilt für Dennis Geiger – wie schnell erholt er sich von seiner Verletzung?

Weiser (ja, tut uns Kölschen weh und ich erwarte hier Protest von Euch) hätte heute schon mit seiner Technik und Schnelligkeit bei dieser WM der Mannschaft besser zu Gesicht gestanden als der zugegeben bissig kämpfende, aber langsame und technisch doch arg limitierte Flankentod Kimmich. Kimmich sehe ich eher als Nummer 12 oder 13, als kampfstarken Nachrücker.
Auf links steht jetzt erst mal bei mir Gerhardt (ja, tut uns Kölschen ebenfalls weh). Sofern mit offensiven Außenverteidigern jenseits einer 3er-Kette agiert wird, dann gibt es links zu ihm wenige Alternativen. Vielleicht schafft es auch Plattenhardt. Hector hat gekämpft und sich an Löws taktische Anweisungen gehalten – aber er wird als Zweitligaspieler erst einmal eine Saison von den Medien heruntergeschrieben werden, was ja zum Teil schon angefangen hat. Hector sollte aber im Nationalmannschaftskader bleiben.
Was für uns Kölschen auch sehr bitter werden wird ist, dass der aus meiner Sicht verheißungsvollste deutsche Stoßstürmer der kommenden zwei Jahre ab kommender Saison für Fortuna Düsseldorf spielt (Marvin Duksch).
Heintz könnte sich über Freiburg als Linksfuß in einen EM-Kader mit Ausrichtung auf 3er-Kette hereinspielen (was uns Kölschen ein wenig weh tun wird, ihm aber gegönnt werden kann).
Bittencourt kann in Hoffenheim auch durchstarten - hat aber riesige Konkurrenz.

Wir können als Kölsche es aber auch positiv sehen: Bei direktem Wiederaufstieg und grandioser Aufstiegssaison kommen Horn, Öczan und Hector doch noch mit zur EM 2020!

PS: @Novesia: meist gelingt es mit Standards, eine destruktive Mannschaft zu schlagen. Spätestens der 7. Eckball sollte im Schnitt zu einem Tor führen. Aber Du hast schon Recht: Auf Nationalmannschaftslevel ist es aufgrund der mangelnden Eingespieltheit schwieriger, die notwendige Geschwindigkeit in den Aktionen zu erreichen, um einen defensiv-destruktiven Gegner auszuspielen.

UdoLitti

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Novesia am Do 28 Jun 2018, 01:16

Vielleicht ist es auch einfach an der Zeit, von unserem hohen Ross abzusteigen und zuzugeben, dass wir - zumindest für diese Spielweise - einfach nicht gut genug sind. Löw ist sicherlich ein guter Trainer, aber mittlerweile hat er sich taktisch (Spielidee) total verrannt. Wir haben in der Offensive einfach nicht die notwendige individuelle Qualität, um Ballbesitz und Dominanz auch in Torchancen und Tore umzuwandeln. Schon die EM 2016 war für mich kein Erfolg (trotz HF) sondern angesichts der schwachen Konkurrenz eher ein Scheitern.

Ich finde, dass die Spielweise von der WM 2010 besser zu unseren Spielern gepasst hat / passen würde. Von mir aus darf Löw gerne weitermachen (ein Nachfolger ist ohnehin nicht in Sicht), aber er sollte jetzt Grösse zeigen und sich endlich von seiner Spielidee entlieben. Es geht auch ohne Ballbesitz um jeden Preis - siehe Real Madrid.

@UdoLitti: Danke für Deinen Hinweis auf das Abschneiden deutscher Mannschaften im Euopapokal. Ich gucke ja sehr viel deutschen und spanischen Fussball und einen Qualitätsunterschied gibt es da schon. In Deutschland wird immer zu viel auf dem Argument mit der Ausgeglichenheit der Liga (jeder kann jeden schlagen) rumgeritten; das ist zwar spannend aber eben kein Qualitätsmerkmal (eine Liga mit 18 Thekenmannschaften wäre wohl auch ausgeglichen, würde aber wohl kaum einen CL-Sieger hervorbringen).


Zuletzt von Novesia am Do 28 Jun 2018, 09:34 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Novesia

Anzahl der Beiträge : 677
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Erftstadtgeißbock am Do 28 Jun 2018, 06:25

Selten eine solche lustlose Truppe gesehen. Man hatte echt das Gefühl die wollten nicht gewinnen. Bei allen Bayern Spielern bis auf Neuer hatte man den Eindruck dass der Akku leer war. Nach den Niederlagen gegen Madrid und Frankfurt hatte wohl keiner mehr Lust auf Fussball. Khedira hat seine beste Saison in Italien gespielt. Ich habe ihn in der Nationalmannschaft noch nie so schlecht gesehen. Über Özil brauchen wir gar nicht reden. Ich mochte ihn noch nie und finde ihn völlig überschätzt. Nach der Kritik über das Treffen mit seinem Präsidenten Erdogan hat auch er komplett die Lust verloren. Löw hätte ihn besser rausgeschmissen. Insgesamt das schlechteste was ich jemals von einer deutschen Nationalmannschaft gesehen habe.
avatar
Erftstadtgeißbock

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Zimbo am Do 28 Jun 2018, 09:36

Immerhin hat Jogi ein Ziel erreicht: Er vermeidet eine frühzeitige Auseinandersetzung mit Brasilien.

Zimbo

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 26.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Biesfelder am Do 28 Jun 2018, 11:19

Hallo zusammen,
es ist schon alles gesagt. Aber ich kann das Argument von Akku leer nicht gelten lassen!!!!
In der Premier League hat man mehr Spiele + zusätzlich Liga Cup ( neben FA Cup ), in Spanien
haben die Mannschaften 4 Spieltage mehr und die Vorderen sind auch in den europäischen Wettbewerben weit gekommen. In den Mannschaften spielen auch Spieler, die jetzt bei der WM
für unterschiedliche Nationen antreten und brennen ! Nur ein Beispiel: ein Debruyne hat mehr
Spiele auf dem Buckel als die Bayern Spieler, und selbst der alte Ronaldo hat schon 4 Tore ge-
schossen, obwohl er mehr Spiele absolviert hat. Ich kann dieses Herumgejammer von der
hohen Belastung nicht mehr hören oder lesen !!!! Der Auftritt war pomadig und arrogant und
damit Ende.
Grüße aus dem Bergischen

Biesfelder

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 28.06.17
Alter : 62
Ort : Bergisch Gladbach

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von efra49 am Do 28 Jun 2018, 18:02

Die Mannschaft vermittelte in keinem Spiel, dass sie wirklich ein Team ist, sah eher nach einer Zweckgemeinschaft aus. Löw muss man den Vorwurf machen, dass er Leute mitgenommen hat, die nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte (Boateng, Khedira, Hummels), aus wlechen Gründen auch immer total außer Form (Müller, Kroos, Kimmich) oder aber mental überfordert waren (Özil, Gündogan). Das ungelöste Erdogan-Problem hat man mitgeschleppt, weil es nicht unter den Teppich zu kehren war.

Mexiko wurde zunächst völlig falsch eingeschätzt - kann natürlich passieren, aber wieso man nicht imstande war, die nötigen Korrekturen (z.B. den vogelwilden Kimmich zurückpfeifen oder hinten absichern) direkt vorzunehmen, erschließt sich mir nicht. Kann man eigentlich vom Weltmeister/-trainer erwarten. Gegen Schweden hat man sich in bekannter Weise durchgewurschtelt und durch einen gekonnten aber auch glücklichen Freistoß noch gewonnen. Damit war allerdings das Glück aufgebraucht und das Desaster nahm seinen Lauf.

efra49

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Alles über ... die deutsche Nationalmannschaft

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 16 von 18 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten