Nachfolge Stöger

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von JoeCool am Mo 04 Dez 2017, 19:03

Der Express spekuliert mit:
Wird Keller nun ein Kandidat für die Stöger-Nachfolge?

"Sein Wohnsitz ist in Lohmar, außerdem kennt er den FC als Spieler, machte 55 Spiele. Mit Geschäftsführer Alexander Wehrle hat er sogar einen alten Bekannten aus Stuttgarter Zeiten. Auf Schalke hat er bereits Krisen durchlebt, ein geeigneter Kandidat für den FC – der nun sogar frei auf dem Markt ist...

Sein Wohnsitz ist in Lohmar, außerdem kennt er den FC als Spieler, machte 55 Spiele. Mit Geschäftsführer Alexander Wehrle hat er sogar einen alten Bekannten aus Stuttgarter Zeiten. Auf Schalke hat er bereits Krisen durchlebt, ein geeigneter Kandidat für den FC – der nun sogar frei auf dem Markt ist."
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1515
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Frankilein66 am Mo 04 Dez 2017, 19:13

Zumindest muss man sich mit Keller beschäftigen, die Voraussetzungen sind auf allen Ebenen optimal.

1. Kennt den Verein
2. Kennt die handelnden Personen
3. Wohnt in der Nähe
4. Kostet keine Ablöse

Eigentlich läuft alles auf ihn hinaus. Vielleicht war sein Rausschmiss ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt ein Geschenk für den FC. Das wäre doch nett für uns alle.
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 823
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von JoeCool am Mo 04 Dez 2017, 19:21

Sag' das mal bitte dem Vorstand...
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1515
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Kölnsturm am Mo 04 Dez 2017, 19:21

Ich finde Keller auch nicht schlecht. Aber warum muss der Wneue denn den Verein kennen? Das verstehe ich nicht.
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von JoeCool am Mo 04 Dez 2017, 19:23

Muss er nicht, könnte aber das eine oder andere leichter machen.
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1515
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von efra49 am Mo 04 Dez 2017, 19:25

Sollte Beiersdorfer SD werden, kann man davon ausgehen, dass der FC Labbadia unterm Weihnachtsbaum finden wird.
Keller war auf Schalke sehr umstritten, obwohl rein statistisch betrachtet recht erfolgreich.
Ich würde wohl am ehesten Favre favorisieren, der in Niza momentan allerdings vor dem Aus steht - 2,3 Jahre gehts mit ihm erstmal aufwärts. Wäre schon mal was.

efra49

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Kölnsturm am Mo 04 Dez 2017, 19:27

JoeCool schrieb:Muss er nicht, könnte aber das eine oder andere leichter machen.

Das ist doch schon ewig her. Gut, Müngersdorf ist noch die Spielstätte und das Geissbock heim steht auch noch an der gleichen Stelle. Ich kann dir aber trotzdem natürlich folgen
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Kölnsturm am Mo 04 Dez 2017, 19:29

efra49 schrieb:Sollte Beiersdorfer SD werden, kann man davon ausgehen, dass der FC Labbadia unterm Weihnachtsbaum finden wird.
Keller war auf Schalke sehr umstritten, obwohl rein statistisch betrachtet recht erfolgreich.
Ich würde wohl am ehesten Favre favorisieren, der in Niza momentan allerdings vor dem Aus steht - 2,3 Jahre gehts mit ihm erstmal aufwärts. Wäre schon mal was.

Dann spielen wir bald 3. Liga, wenn das Duo Infernale dillettieren darf. affraid
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Ingolstädter am Mo 04 Dez 2017, 20:11

Keller fände ich okay und als Sportdirektor den Graf
avatar
Ingolstädter

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von JoeCool am Mo 04 Dez 2017, 20:14

Dann gäb' es an den Büdchen auf der Süd endlich Hummer!
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1515
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von schwemmbotz am Mo 04 Dez 2017, 21:06

Wenn`s nach dem geht müssten wir Tagelöhner als Trainer anheuern. Holste Punkte darfste noch paar Tage bleiben. Holste keine kriegst ne Briefmarke auf`n Arsch und ab die Post. Der nächste bitte...
avatar
schwemmbotz

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 45
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von buckmandli am Di 05 Dez 2017, 10:36

mal einen neuen Namen in die Runde schmeiss: Rene Weiler

buckmandli

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 01.10.16
Alter : 58
Ort : Aadorf (CH)

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Zimbo am Di 05 Dez 2017, 11:20

buckmandli schrieb:mal einen neuen Namen in die Runde schmeiss: Rene Weiler

Guckt mal, ein Neuer: Willkommen im Expertenforum, Buckmandli, auch wenn es bestimmt schönere Anlässe für einen Erstpost gegeben hätte

Zimbo

Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 26.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Taunus am Di 05 Dez 2017, 14:37

JoeCool schrieb:Sag' das mal bitte dem Vorstand...

Die Frage ist, ob er sich den FC antun will. Die Aufgabe für den Neuen lautet ganz klar, mit in Liga 2 zu gehen. OK, da war Keller bisher ja auch, aber die Frage ist, ob er höhere Ambitionen hat. Er kann die Sache ja aussitzen, Stöger war bestimmt nicht der letzte Trainer der ersten Liga, der bis zum Sommer gehen muss. Da könnten schon noch interessantere Angebote kommen.
avatar
Taunus

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 28.01.16
Alter : 52
Ort : Neu-Anspach

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Frankilein66 am Di 05 Dez 2017, 15:23

Taunus schrieb:
JoeCool schrieb:Sag' das mal bitte dem Vorstand...

Die Frage ist, ob er sich den FC antun will. Die Aufgabe für den Neuen lautet ganz klar, mit in Liga 2 zu gehen. OK, da war Keller bisher ja auch, aber die Frage ist, ob er höhere Ambitionen hat. Er kann die Sache ja aussitzen, Stöger war bestimmt nicht der letzte Trainer der ersten Liga, der bis zum Sommer gehen muss. Da könnten schon noch interessantere Angebote kommen.

Das stimmt.
Aber wenn Wehrle und Co. ihm ein vernünftiges Angebot machen und ihm eine Perspektive aufzeigen, dann wird er kommen, da bin ich sicher. Immerhin hat der Verein ja genug Geld um ihm personelle Wünsche zu erfüllen. Hängt natürlich auch davon ab, wer denn nun Sportdirektor wird. Den Namen sollte man bei Verhandlungen mit Keller besser parat haben.
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 823
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von schwemmbotz am Di 05 Dez 2017, 15:56

Bin ja auch für Keller, aber wie man hört ist Thomas Eichin sein Berater. Der Typ soll sich bloß fern halten vom GBH, wo der Seuchenvogel auftaucht ist Unheil.
avatar
schwemmbotz

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 45
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Taunus am Di 05 Dez 2017, 18:29

Frankilein66 schrieb:
Taunus schrieb:
JoeCool schrieb:Sag' das mal bitte dem Vorstand...

Die Frage ist, ob er sich den FC antun will. Die Aufgabe für den Neuen lautet ganz klar, mit in Liga 2 zu gehen. OK, da war Keller bisher ja auch, aber die Frage ist, ob er höhere Ambitionen hat. Er kann die Sache ja aussitzen, Stöger war bestimmt nicht der letzte Trainer der ersten Liga, der bis zum Sommer gehen muss. Da könnten schon noch interessantere Angebote kommen.

Das stimmt.
Aber wenn Wehrle und Co. ihm ein vernünftiges Angebot machen und ihm eine Perspektive aufzeigen, dann wird er kommen, da bin ich sicher. Immerhin hat der Verein ja genug Geld um ihm personelle Wünsche zu erfüllen. Hängt natürlich auch davon ab, wer denn nun Sportdirektor wird. Den Namen sollte man bei Verhandlungen mit Keller besser parat haben.

Hmmja, Geld ist wohl da. Aber ansonsten sieht das Bild, das der Verein abgibt, im Augenblick doch recht desolat aus. Und damit meine ich nicht mal die sportliche Seite.

Oder sehe ich den Verein zur Zeit zu sehr durch die frustrierte Fan-Brille?
avatar
Taunus

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 28.01.16
Alter : 52
Ort : Neu-Anspach

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Graf am Di 05 Dez 2017, 18:47

Lockenkopf wollte die Notbremse ziehen und hatte Ösivalium feuern wollen (das klang ja genau so durch, als Dürentünn im TV sagte, "da hat sich der Schmadtke nicht mehr handlungsfähig gesehen" (Kuckuck!?). Völlig zu recht. Dass beide bekackte Transfers getätigt haben, ist auch klar. TÜNN hat dann den Rausschmiss vom Ösipitter verhindert. Und ist somit evtl.alleinverantwortlich für den Gang in Liga Zwei. S. Express.
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Kölnsturm am Di 05 Dez 2017, 18:53

Graf schrieb:Lockenkopf wollte die Notbremse ziehen und hatte Ösivalium feuern wollen (das klang ja genau so durch, als Dürentünn im TV sagte, "da hat sich der Schmadtke nicht mehr handlungsfähig gesehen" (Kuckuck!?). Völlig zu recht. Dass beide bekackte Transfers getätigt haben, ist auch klar. TÜNN hat dann den Rausschmiss vom Ösipitter verhindert. Und ist somit evtl.alleinverantwortlich für den Gang in Liga Zwei. S. Express.

Ist das jetzt dein neuer Nubbel, wo die anderen beiden jetzt weg sind bleibt ja derzeit auch wenig für dich übrig
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Mochila reloaded am Fr 08 Dez 2017, 22:33

Bevor der neue Trainer kommt, würde ich gerne klären wer oder was denn nun Scheiße ist, beziehungsweise war - die Mannschaft, oder Stöger. Beides geht nicht, sonst hätten wir in den letzten Jahren nicht diese Platzierungen erreicht.

Mannschaft?

Stöger?
avatar
Mochila reloaded

Anzahl der Beiträge : 523
Anmeldedatum : 25.01.16
Alter : 54
Ort : Lindenthal

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Chrisbock am Fr 08 Dez 2017, 22:36

Weder noch! :-D

Chrisbock

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 04.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von potomac am Sa 09 Dez 2017, 08:29

Ich habe den FC 2016/17 geliebt, weil er trotz Verletzungspech einiges erreichte. Damit meine ich alle Beteiligten; Vorstand, Finanzen, SpoDi, Trainer und Mannschaft. Klar habe auch ich die Gurkenspiele wahrgenommen und auch ich war mit der Transferrunde im Sommer 2016 unzufrieden. Aber das Konstrukt stand stabil und die Hoffnung, dass es mit dem vorhandenen Personal "spürbar anders" aber erfolgreich laufen würde war immer da. Mit entsprechendem Spielerpersonal hätte ich Stöger sogar attraktiveren Fußball zugetraut. Dann kam der Sommer 2017 und das unsägliche Modeste-Theater, da gab es bei mir den ersten Knacks. Als dann nur halbgare Verpflichtungen getätigt wurden, war auch mir klar; es geht ausschließlich um den Klassenerhalt aber der hätte drin sein müssen. Ich habe nichts gegen die Transfers, die Schmadtke im Sommer getätigt hat (Cordoba, naja), ich habe was dagegen, das er offensichtlich notwendige Transfers nicht getätigt hat!

Was dann geschah kann ich bis jetzt nicht fassen, erst der Reinfall beim Auftaktspiel auf dem Kartoffelacker und dann einfach nichts was in irgendeiner Form Hoffnung hätte machen können. Als uns dann auch noch des Verletzungspech eingeholt hatte, war die Saison gelaufen. Ich hatte mich auf Europa gefreut, als es aber so weit war, waren wir schon so angeschossen, dass ich nur wollte, dass es schnell aufhört und man sich auf die BuLi konzentrieren kann.

Ja, die Vorbereitung und das Transferfenster wurden grandios versemmelt. Das Verletzungspech kann auch kein Zufall mehr sein, für all das muss es Verantwortliche gegeben haben. Ich denke, dass Schmadtke und Stöger leider die Hauptverantwortung dafür getragen haben und nun ihre Konsequenzen ziehen mussten. Man kann und sollte darüber streiten, ob dies hätte früher passieren müssen und ob die Stöger Entlassung möglicherweise noch bis zur Winterpause Zeit gehabt hätte, denn wie soll man die aktuelle Leistung einer Mannschaft und des Trainerteams fair beurteilen, wenn man keinen Profikader mehr zur Verfügung hat?

Mit Veh ist nun ein neuer SpoDi verpflichtet, dessen Aufgabe ich eher im Wiederaufbau als in der Verhinderung des Abstiegs sehe. Realistisch kann man den Klassenerhalt nicht mehr erwarten. Auch wenn alle Spieler nach der WP wieder zur Verfügung stehen würden, wäre eine gemeinsames Formhoch inklusive Siegesserie absolut unwahrscheinlich. Die Möglichkeiten erfolgreiche Wintertransfers zu realisieren sehe ich auch eher als gering an.

Nochmal: Schmadtke hat es grandios verkackt.

Nun ist Stöger weg und ein Jugendtrainer solls richten, bis ein neuer Heilsbringer nach der WP, hoffentlich mit vollem Kader, die Abschiedsrunde in der BuLi drehen darf. Ob diese Aussicht so'n Motivationsschub ist, um beim FC zu unterschreiben? Oder doch lieber den Jugendtrainer weitermachen lassen und seine Arbeit in der 2. Saisonhälfte fair beurteilen?
avatar
potomac

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 29.01.16
Alter : 57
Ort : zurzeit Kiew/Ukraine

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Uan am Sa 09 Dez 2017, 09:43

potomac schrieb:Ich habe den FC 2016/17 geliebt, weil er trotz Verletzungspech einiges erreichte. Damit meine ich alle Beteiligten; Vorstand, Finanzen, SpoDi, Trainer und Mannschaft. Klar habe auch ich die Gurkenspiele wahrgenommen und auch ich war mit der Transferrunde im Sommer 2016 unzufrieden. Aber das Konstrukt stand stabil und die Hoffnung, dass es mit dem vorhandenen Personal "spürbar anders" aber erfolgreich laufen würde war immer da. Mit entsprechendem Spielerpersonal hätte ich Stöger sogar attraktiveren Fußball zugetraut. Dann kam der Sommer 2017 und das unsägliche Modeste-Theater, da gab es bei mir den ersten Knacks. Als dann nur halbgare Verpflichtungen getätigt wurden, war auch mir klar; es geht ausschließlich um den Klassenerhalt aber der hätte drin sein müssen. Ich habe nichts gegen die Transfers, die Schmadtke im Sommer getätigt hat (Cordoba, naja), ich habe was dagegen, das er offensichtlich notwendige Transfers nicht getätigt hat!

Was dann geschah kann ich bis jetzt nicht fassen, erst der Reinfall beim Auftaktspiel auf dem Kartoffelacker und dann einfach nichts was in irgendeiner Form Hoffnung hätte machen können. Als uns dann auch noch des Verletzungspech eingeholt hatte, war die Saison gelaufen. Ich hatte mich auf Europa gefreut, als es aber so weit war, waren wir schon so angeschossen, dass ich nur wollte, dass es schnell aufhört und man sich auf die BuLi konzentrieren kann.

Ja, die Vorbereitung und das Transferfenster wurden grandios versemmelt. Das Verletzungspech kann auch kein Zufall mehr sein, für all das muss es Verantwortliche gegeben haben. Ich denke, dass Schmadtke und Stöger leider die Hauptverantwortung dafür getragen haben und nun ihre Konsequenzen ziehen mussten. Man kann und sollte darüber streiten, ob dies hätte früher passieren müssen und ob die Stöger Entlassung möglicherweise noch bis zur Winterpause Zeit gehabt hätte, denn wie soll man die aktuelle Leistung einer Mannschaft und des Trainerteams fair beurteilen, wenn man keinen Profikader mehr zur Verfügung hat?

Mit Veh ist nun ein neuer SpoDi verpflichtet, dessen Aufgabe ich eher im Wiederaufbau als in der Verhinderung des Abstiegs sehe. Realistisch kann man den Klassenerhalt nicht mehr erwarten. Auch wenn alle Spieler nach der WP wieder zur Verfügung stehen würden, wäre eine gemeinsames Formhoch inklusive Siegesserie absolut unwahrscheinlich. Die Möglichkeiten erfolgreiche Wintertransfers zu realisieren sehe ich auch eher als gering an.

Nochmal: Schmadtke hat es grandios verkackt.

Nun ist Stöger weg und ein Jugendtrainer solls richten, bis ein neuer Heilsbringer nach der WP, hoffentlich mit vollem Kader, die Abschiedsrunde in der BuLi drehen darf. Ob diese Aussicht so'n Motivationsschub ist, um beim FC zu unterschreiben? Oder doch lieber den Jugendtrainer weitermachen lassen und seine Arbeit in der 2. Saisonhälfte fair beurteilen?
Schöner Beitrag! In großen Teilen bin ich bei Dir.
Du hast da eine tolle Formulierung gebraucht, die es in meinen Augen für die Causa Transfers auf den Punkt bringt:
...Ich habe nichts gegen die Transfers, die Schmadtke im Sommer getätigt hat (Cordoba, naja), ich habe was dagegen, das er offensichtlich notwendige Transfers nicht getätigt hat! ...
avatar
Uan

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Novesia am Sa 09 Dez 2017, 11:54

Mochila reloaded schrieb:Bevor der neue Trainer kommt, würde ich gerne klären wer oder was denn nun Scheiße ist, beziehungsweise war - die Mannschaft, oder Stöger. Beides geht nicht, sonst hätten wir in den letzten Jahren nicht diese Platzierungen erreicht.

Mannschaft?

Stöger?

Die Mannschaft ist limitiert. Stöger hat sich selber limitiert. Wird sich wohl die Frage gestellt haben, warum er denn irgendwas anders machen sollte, wenn die Platzierungen doch gut waren... die Antwort auf diese Frage hat er dann in dieser Saison bekommen...

Novesia

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Chrisbock am Sa 09 Dez 2017, 12:21


Chrisbock

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 04.02.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten