SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von Graf am Mi 27 Sep 2017, 07:41

Willkommen CLADIO PIZARRO. Lockenkopf dreht nun völlig am Rad, lach:
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von Novesia am Mi 27 Sep 2017, 07:49

derblondeengel schrieb:Danke für den Hinweis auf die Analyse des Arsenal-Spiels bei Spielverlagerung - ich zitiere mal das Fazit davon am Ende des Artikels: (...)

Ohne dem Artikel zuviel Bedeutung beimessen zu wollen, aber vor allem das Wort "Ambitionslosigkeit" ist so frustrierend, trifft es aber leider genau auf den Punkt. Das sind Aussagen, die man nie über seinen Verein lesen möchte (ähnlich wie "Mannschaft hat nicht gekämpft / nicht alles gegeben").

@Ghostwriter: Bist Du was Clemens betrifft sicher? Falls mich meine Erinnerung nicht täuscht, hat er in seiner letzten Saison beim FC überwiegend auf der linken Aussenbahn gespielt... ob das seine besten Spiele waren, weiss ich aber auch nicht mehr...

Novesia

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von Kölnsturm am Mi 27 Sep 2017, 10:41

hinsichtlich Pizarro bin ich sehr skeptisch. Der hat ja letzte Saison schon kaum noch Tore geschossen und 90 Minuten wird er definitiv nicht durchalten
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von efra49 am Mi 27 Sep 2017, 20:13

@ufa: Ich habe Rogers Trainingsberichte gerne gelesen (und vermisse sowas), bin auch ab und zu - wenn es mal passte - selbst zum Geißbockheim gefahren. Die Jungs können alle, auch die klobigsten richtig gut mit der Pille umgehen, im Training jedenfalls. Es ist aber sehr ernüchternd, wenn man damit die  Darbietungen der gleichen Spieler vergleicht, die sie bei den Spielen abliefern. Auf einmal fehlt des Tempo, Bälle werden verstolpert, Pässe auf 5 m Etfernung gelingen nicht,... Will sagen: Trainingsbeobachtungen taugen nur bedingt. Stöger und sein Team sehen die Leute jeden Tag, bei jedem Spiel und wissen was sie von ihren Anweisungen wie umsetzen. Besser als wir alle hier, trotzdem schimpfe ich natürlich auch oft über seine Aufstellungen und Auswechslungen.
In Hannover wurde das erste mal nicht verloren, also ist dieser eine mickrige Punkt der Anfang einer  hoffentlich nun beginnenden Aufholjagd - das wünschen wir uns ja alle. Aufbauen lässt sich sicher auf der Leistung in der 2.HZ, die 1.HZ war furchtbar. Obwohl man auf die totale Defensive setzte, hätte H96 bis zur Pause gut und gern 3 Tore schießen können. In der 2.HZ gabs ansatzweise Fussball  und man hätte auch sogar gewinnen können. Nur die Tore wollten nicht fallen.
Dennoch halte ich nichts von Pizarro u.Ä., das muss mit dem vorhandenen Personal gelingen. Ich würde es auch mit den Jüngeren wagen, Klünter, Mere, Özcan auch mit Horn.

efra49

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von derblondeengel am Mi 27 Sep 2017, 21:33

Bis zur Winterpause 12 Punkte holen und dann Apfelschürle vom BVB ausleihen. Am besten direkt noch Sahin oder Kagawa dazu.
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von efra49 am Do 28 Sep 2017, 10:33

Shahin oder Kagawa? Am liebsten beide, Schürle ist ne Luftpumpe.

efra49

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Nachtrag zu meinem SAISON START-Zwischenfazit -hier nach der EU-Heimniederlage vs. Belgrad

Beitrag von FC-real observer c.g.s. am Do 28 Sep 2017, 22:53

...einmal ganz ruhig & nüchtern betrachtet:

Für diejenigen, denen die drei Pfostentreffer zur Spielanalyse genügen, sind diese Zeilen nicht gedacht; denn mit der Erklärung „NUR-PECH-gehabt!“ wird man mMn beim FC keinen einzigen Schritt zu erfolgreicherem Spiel weiter kommen -und zwangsläufig absteigen, weil die ‚basics‘ für den Erfolg mißachtet werden!

Das FC-Belgrad-Spiel zeigte in HZ1 überdeutlich und auch noch in HZ2 in nicht wenigen Szenen, wo ein (1) fundamentales Problem der FC-Spielgestaltung -sicher nicht nur aus meiner Sicht- liegt:

In HZ1 konnte man sich bei FC-Ballbesitz fragen, ob dort eine C-Jugend Mannschaft auf dem Platz steht, denn schon in der B-Jugend sollte man heute allen Spielern beigebracht haben, daß der ballführende Spieler beim offensiven Spielaufbau von möglichst vielen Mitspielern jederzeit Unterstützung finden muß -und zwar durch ein geschicktes Positionsspiel.
Das heißt in erster Linie, nicht nur der ballführende Spieler muß sich bewegen, sondern auch ein großer Teil der Mitspieler.

Wo diese Bewegung fehlt -wie in HZ1 beim FC- wird der Spielaufbau quasi durch eigenes Zutun abgewürgt und es kommt zum Leidwesen aller Ex-Fußball-SPIELER der allzu bekannte ‚FC-Schlafwagen-Fußball‘ zum Einsatz; d.h. entweder wiederholte Querpässe in der eigenen Hälfte oder gar Rückpässe zum Torwart - und letztendlich ein hoher oder langer Ball-ins-Glück …meist mit Ballverlust als Endergebnis.


Wo das Grundprinzip „Abspiel-Optionen“ des Fußballs fehlt, fehlt m.E. schlicht ein Mindestmaß an SPIELINTELLIGENZ -und das scheint mir beim FC seit Stanislaswki-Zeiten bei zu vielen der FC-Spieler der Fall zu sein.

Dieser zentrale Punkt des modernen Fußballs (z.Zt. -wenn nicht seit Jahren- mMn in D am besten praktiziert vom BVB und ehemals nahe am Optimum den "Guardiola-Bayern") scheint beim Trainerteam des FC noch nicht angekommen zu sein, denn in 9 von 10 Fällen in HZ1 wurde der Ballführende beim FC im MF vom Rest des Teams bestenfalls beobachtet, aber praktisch nie durch eigenes ANBIETEN unterstützt.

Für mich ist total unverständlich, wie ein seit 4-5 Jahren beim selben Verein tätiges Trainerteam derartige Spielsituationen immer wieder geschehen lassen kann und nicht in der Lage zu sein scheint, in Hunderten von Trainingseinheiten und Dutzenden Saison-Vorbereitungen ein Positionsspiel einzustudieren, welches über längere Spielabschnitte NICHT bei einer Benotung von geschmeichelt ‚fast-ausreichend' und realiter eher 'mangelhaft' verweilt.

Von Weisweiler …Löw… bis zur Tuchel/Nagelsmann Generation käme wohl keiner dieser Trainer oder T-Ausbilder zu einer anderen Benotung für einen derartigen fußballerischen Offenbarungseid, welchen der FC in HZ1 ablieferte.

Das Ergebnis -wie schon in Dutzenden von Stöger-Spielen (oder ‚VALIUM-HZ1‘) zuvor zu sehen- ist dann totale offensive Hilflosigkeit in HZ1. Mit Einfallslosigkeit wird das Problem bestenfalls marginal erfaßt, denn in solchen Situationen bleibt die Einfallslosigkeit meist allein am Ballführenden haften; der trägt jedoch nicht die Hauptschuld, sondern zu einem wesentlichen größeren Anteil die passiven Mitspieler.

Emotionslos und nüchtern betrachtet, liegt jedoch die verantwortliche Schuld für dieses jeglicher Idee von einem Bewegungsspiel zuwiderlaufende Verhalten beim TRAINERTEAM -sorry, darüber darf ein am sportlichen Erfolg interessierter Verein keine zwei Meinungen gelten lassen.


Wie schon gesagt, in HZ2 beim zugegeben letztlich auch unglücklich verlorenen Spiel gegen Belgrad war durch die Hereinnahme von Bittencourt uva von OSAKO

-mit HECTOR m.E. Teil einer erschreckenden Minderheit in der erweiterten FC-Stammelf, der man zweifellos Spielintelligenz unterstellen kann-

das Dilemma des Ballführenden nur mehr in weniger Szenen derart kraß wie in HZ1 zu beobachten; doch es war dennoch in zu vielen aussichtsreichen Situationen in der gegnerischen Hälfte präsent.

Wenn dort einem Özcan oder Osako -und mit Abstrichen Jojic- insbesondere am vertikalen Spiel interessierte und auch entsprechend flexibel (und damit weniger berechenbar für den Gegner) agierende Partner fehlen, kommt Lähmung ins FC-Spiel und der Gegner hat beliebig Zeit sich besser zu positionieren und das FC ersticken zu lassen.
Trotz des erhöhten Engagements und der bewegungsreicheren Spielweise, verpassen einige FC-Spieler nahezu konstant entweder den richtigen Zeitpunkt zum Abspiel oder übersehen infolge von Blindheit oder Übereifer die Möglichkeit zu einem Schnittstellenpaß, der dem Gegner reale Probleme bereiten könnte.

So blieb es weitgehend bei relativ ungefährlichen Flanken von außen und einfach zu wenigen klaren Situationen im gegnerischen 16er. Fehlen dem Team dann noch -neben Jojic- erprobte Scharfschützen aus der 2-Reihe, dann sinkt einfach die Wahrscheinlichkeit zu Torerfolgen zu kommen.


Diese Erkenntnis ist beileibe kein Wunderwerk, sondern eher trivial.
Es wäre fatal, wenn die sportliche Leitung des FC keine anderen Erkenntnisse aus diesem Spiel gewinnen würde als das FC-Pech bei drei Pfostentreffern beklagen zu müssen.


Bayern hat heute gehandelt - und wird wohl verhindern, daß beim FC auch nur eine Minute über den Fußball-SPIEL besessenen ANTI-Folkloristen Tuchel diskutiert wird.

Doch m.E. wird beim FC neben einem weniger selbstzufriedenen Manager auch ein ‚Fußball-besessener- Trainer-Fachmann‘ und kein ‚Folklorist‘ benötigt, um irgendwann einmal jene Spielkultur wieder zu beleben, die für den internationalen FC des letzten Jahrhunderts über Jahrzehnte praktisch selbstverständlich war.

FC-real observer c.g.s.

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von efra49 am Fr 29 Sep 2017, 19:29

@Observer: Tuchel wäre sicher eine interessante Alternative zu Stöger, die Frage ist, ob auch der FC für ihn. Ich habe da meine Zweifel.

efra49

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von FC-real observer c.g.s. am Fr 29 Sep 2017, 22:43

@efra49:
Ich vermute, Deine Zweifel bzgl. des Interesses von Tuchel am FC sind berechtigt.

Was ich jedoch noch stärker befürchte: daß Tuchel beim FC (Folklore-Club) quasi ein rotes Tuch oder eine persona-non-grata darstellt, weil er von seiner ganzen Persönlichkeit her nun wirklich mal 'spürbar-anders' scheint; jedenfalls suggerieren dies seine längeren Interviews in seriösen überregionalen Journalen während der letzten Jahre.

Bin mir ziemlich sicher, daß bei einer Mitglieder-Befragung, die jenen die Trainer-Wahl zwischen V. Beck und Tuchel stellte, Letzterer ganz ohne Sang und Klang auch als Letzter abschneiden dürfte.

Ist natürlich eine satirische Unterstellung, doch im Phantasialand Köln weiß man nie. ;-)

Ich gestatte mir dann besser mal eine ausgedehntere Pause - Phantasten mögen einfach keine Kritik, denn sie halten sich und ihre Weltsicht praktisch immer für vollkommen.

solong,

FC-real observer c.g.s.

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: SAISON-START Zwischen-FAZIT --aus der Nachbetrachtung zum H96-Spiel--

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten