====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Novesia am Di 24 Okt 2017, 15:15

ersatzreifen schrieb:(...) Bei allem was man so vom Verein und aus den Zeitungen mitbekommen hat, waren wir erst in der Transferperiode 16-17 finanziell wieder einigermaßen Handlungsfähig und zwar durch den Abgang Gerhardts. (...)

Und kurioserweise ging ausgerechnet die Verbesserung unserer finanziellen Handlungsfähigkeit mit einer rapiden Verschlechterung der Transfers einher. Mit weniger Geld hat Schmadtke (oder war es in Wirklichkeit Jakobs?) jedenfalls besser funktioniert.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von plissken am Di 24 Okt 2017, 16:29

flocke60 schrieb:Meiner Meinung nach hat sich JS bedingungslos hinter PS gestellt, obwohl die Verantwortlichen auf einen Trainerwechsel gedrängt haben. Also wurde JS entlassen und PS wird in den nächsten Stunden folgen.

Es soll aber gerade umgekehrt gewesen sein .JS wollte Trainerwechsel, Präsidium nicht.
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 489
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Uan am Di 24 Okt 2017, 17:41

plissken schrieb:
flocke60 schrieb:Meiner Meinung nach hat sich JS bedingungslos hinter PS gestellt, obwohl die Verantwortlichen auf einen Trainerwechsel gedrängt haben. Also wurde JS entlassen und PS wird in den nächsten Stunden folgen.

Es soll aber gerade umgekehrt gewesen sein .JS wollte Trainerwechsel, Präsidium nicht.

So hab ich das auch gehört. Allerdings war ich nicht dabei, also alles Spekulation...
avatar
Uan

Anzahl der Beiträge : 559
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Frankilein66 am Di 24 Okt 2017, 17:50

Wie dumm und auf das Tagesgeschäft fixiert können Vereine nur sein. Wie schon oben erwähnt wird wegen einer mißlungenen Transferperiode alle langfristige Planung vernichtet! Nun wird der Bock wirklich umgestoßen und der FC folgt Kaiserslautern in die dritte Liga! Dumm, Dümmer, FC!
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Frankilein66 am Di 24 Okt 2017, 18:45

Ihr glaubt doch nicht im Ernst, das ein neuer Sportdirektor in der Winterpause bessere Spieler verpflichten kann. Der Adel mach sowieso bald den  XXX raus Thread auf. Der geilt sich doch nur an daran auf andere runter zumachen. Der FC hat heute seine mittelfristige Zukunft verspielt.
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Graf am Di 24 Okt 2017, 18:46

Jetzt Calli-Interview auf Sky HD. Er hat mit Locke telefoniert und packt das jetzt gleich gegenüber Sky aus (ca. für 1000-2000€ fürs Kurzinterview, der muss ja auch für die Rente sorgen...)
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Billy Goat am Di 24 Okt 2017, 18:55

Fehk Njuhs.

Der Dicke schwafelt wirklich in jedes Mikrofon. wahrscheinlich hat er immer eins in der Tasche ,in das er reinlabern kann wenn keiner da ist der ihm eins vor seine Fresse hält
avatar
Billy Goat

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 26.08.16
Ort : 27Min. vom Müngersdorfer Stadion entfernt

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Novesia am Di 24 Okt 2017, 19:13

Frankilein66 schrieb:Wie dumm und auf das Tagesgeschäft fixiert können Vereine nur sein. Wie schon oben erwähnt wird wegen einer mißlungenen Transferperiode alle langfristige Planung vernichtet! Nun wird der Bock wirklich umgestoßen und der FC folgt Kaiserslautern in die dritte Liga! Dumm, Dümmer, FC!

Welche Planung? Die mag es für den nicht-sportlichen Bereich geben, aber für den sportlichen Bereich schien mir Schmadtke zuletzt jeden Plan verloren zu haben. Ich glaube auch nicht, dass der Verein “Schmadtke-abhängig” ist. Der Verein hat ruhig und sachlich auf die Situation reagiert. Jakobs/Wehrle/Stöger übernehmen vorerst die Verantwortung für die eventuellen Wintertransfers, und genau so, wie man seiner Zeit Schmadtke gefunden hat, werden Spinner & Co. für die neue Saison einen neuen, guten SD finden. JS hat anfangs gute Arbeit geleistet, aber das machen andere SD bei anderen Vereinen auch. Man muss jetzt nicht so tun, als ob wir hier den Messi unter den SD gehabt hätten... einen solchen Personenkult wollten wir doch gerade nicht mehr haben. Ich finde es auch gar nicht schlimm, auf dieser Position von Zeit zu Zeit zu rotieren. Das hat nichts mit Chaos zu tun. Kontinuität kann auch Stillstand bedeuten. Ich sehe jedenfalls hier auch eine Chance für den FC. Selbst im Falle eines Abstiegs wird der neue SD einen gut organisierten und finanziell gesunden Verein vorfinden. Daraus sollte sich was machen lassen.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von flocke60 am Di 24 Okt 2017, 20:10

Novesia schrieb:
Frankilein66 schrieb:Wie dumm und auf das Tagesgeschäft fixiert können Vereine nur sein. Wie schon oben erwähnt wird wegen einer mißlungenen Transferperiode alle langfristige Planung vernichtet! Nun wird der Bock wirklich umgestoßen und der FC folgt Kaiserslautern in die dritte Liga! Dumm, Dümmer, FC!

Ich finde es auch gar nicht schlimm, auf dieser Position von Zeit zu Zeit zu rotieren. Das hat nichts mit Chaos zu tun. Kontinuität kann auch Stillstand bedeuten. Ich sehe jedenfalls hier auch eine Chance für den FC. Selbst im Falle eines Abstiegs wird der neue SD einen gut organisierten und finanziell gesunden Verein vorfinden. Daraus sollte sich was machen lassen.

Zustimmung, wenn ich sehe, was Freiburg, Hoffenheim, Frankfurt, usw. Jahr für Jahr auf die Beine stellen, dann hab ich mich schon vor einem Jahr gefragt, was denn so einzigartig an JS sein soll. Viele waren dabei, einen Personenkult aufzubauen, der halt typisch ist für
Menschen, die sich ausschliesslich einer Sache (Fussball) verschreiben, in Kombination mit der fehlenden Gabe der Reflektion.

Ich würde mir jetzt als Vereinsboss 3 mal überlegen, ob ich JS als SD einstelle, denn spätestens jetzt sollte jedem klar sein, das eine Zusammenarbeit mit ihm Achterbahn bedeutet.
Wobei ich nicht glaube, daß wir das gleiche Schicksal erleiden werden wie Aachen und H96 nach seinem Abgang.
avatar
flocke60

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 56
Ort : Hückelhoven

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Graf am Di 24 Okt 2017, 21:54

Als wahrer Grund geht mittlerweile so ziemlich alles durch die Kölner Insiderszene...dass er ja oft nach Spielen in Interviews etwas "angeschlagen" wirkte bspw...
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 724
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von flocke60 am Di 24 Okt 2017, 22:36

Ich nenne nur einen Spieler exemplarisch, den ich bei seinem Wechsel von Nürnberg zu S04 beobachtet habe, Burgstaller, auch noch Ösi, für schlappe 1,5 Mio in der Winterpause 16/17 gekommen und knipst und knipst und knipst, warum konnte unser JS den nicht kaufen?

Auf sowas kam der einfach nicht, wahrscheinlich viel zu ordinär und simpel.

Aber ein Heidel, der für mich als einer der besten SD/Manager gilt, der über viele Jahre aus Scheisse
Gold macht, der kam drauf.
avatar
flocke60

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 56
Ort : Hückelhoven

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von FC-real observer c.g.s. am Mi 25 Okt 2017, 00:02

flocke60 schrieb:
Novesia schrieb:
Frankilein66 schrieb:Wie dumm und auf das Tagesgeschäft fixiert können Vereine nur sein. Wie schon oben erwähnt wird wegen einer mißlungenen Transferperiode alle langfristige Planung vernichtet! Nun wird der Bock wirklich umgestoßen und der FC folgt Kaiserslautern in die dritte Liga! Dumm, Dümmer, FC!

Ich finde es auch gar nicht schlimm, auf dieser Position von Zeit zu Zeit zu rotieren. Das hat nichts mit Chaos zu tun. Kontinuität kann auch Stillstand bedeuten. Ich sehe jedenfalls hier auch eine Chance für den FC. Selbst im Falle eines Abstiegs wird der neue SD einen gut organisierten und finanziell gesunden Verein vorfinden. Daraus sollte sich was machen lassen.

Zustimmung, wenn ich sehe, was Freiburg, Hoffenheim, Frankfurt, usw. Jahr für Jahr auf die Beine stellen, dann hab ich mich schon vor einem Jahr gefragt, was denn so einzigartig an JS sein soll. Viele waren dabei, einen Personenkult aufzubauen, der halt typisch ist für
Menschen, die sich ausschliesslich einer Sache (Fussball) verschreiben, in Kombination mit der fehlenden Gabe der Reflektion.

Ich würde mir jetzt als Vereinsboss 3 mal überlegen, ob ich JS als SD einstelle, denn spätestens jetzt sollte jedem klar sein, das eine Zusammenarbeit mit ihm Achterbahn bedeutet.
Wobei ich nicht glaube, daß wir das gleiche Schicksal erleiden werden wie Aachen und H96 nach seinem Abgang.


… die obigen Personenkult-Aussagen der beiden Vorredner würde ich sofort unterschreiben.

Von außen gesehen scheint es bei kaum einem anderen Club auch nur ansatzweise einen derartigen Hang oder gar Trend zu geben, (etappenweise) erfolgreiche Manager (o. auch Trainer) vorschnell zu verherrlichen.
Wurde um den doch ziemlich erfolgreichen ZORC im BVB-Umfeld je ein ähnliches Buhei gemacht?

Oder gehört das nicht unwesentlich auch regional-medial beförderte Hochjubeln bei einem Großteil der  FC-Fans vielleicht zur Fan-DNA?

Das ‚Messias-Syndrom‘ vieler Fans scheint auch mMn darauf hinzudeuten, daß offenbar bei einem Großteil jener Leute der Kontakt zur fußballlosen Realität des gemeinen Alltags allzuschnell verlorengeht.

Als ob es in diesem medial aufgeblasenen Geschäft keine kompetenten Fachleute mehr gäbe, welche auf fortlaufende Selbstinszenierungen (im Stil „Gestatten, je suis Manager-Cool“) noch bequem verzichten können.
Genau jene muß man als Verein allerdings auch suchen und verpflichten wollen!

FC-real observer c.g.s.

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von JoeCool am Mi 25 Okt 2017, 12:48

Focus: So soll der Knall beim 1. FC Köln wirklich gelaufen sein

...Nach dem enttäuschenden 0:0 im Keller-Duell gegen Bremen hatte Jörg Schmadtke genug. Wie die "Bild" berichtet, habe der 53-Jährige nach dem abermaligen Rückschritt den Entschluss gefasst, Trainer Peter Stöger zu entlassen.

Doch dieses Vorhaben soll bei den Vereinsbossen um Präsident Werner Spinner und dessen Vizepräsident Markus Ritterbach und Toni Schumacher nur Kopfschütteln hervorgerufen haben...
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1440
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von DerEnsener am Mi 25 Okt 2017, 13:16

JoeCool schrieb:Focus: So soll der Knall beim 1. FC Köln wirklich gelaufen sein

...Nach dem enttäuschenden 0:0 im Keller-Duell gegen Bremen hatte Jörg Schmadtke genug. Wie die "Bild" berichtet, habe der 53-Jährige nach dem abermaligen Rückschritt den Entschluss gefasst, Trainer Peter Stöger zu entlassen.

Doch dieses Vorhaben soll bei den Vereinsbossen um Präsident Werner Spinner und dessen Vizepräsident Markus Ritterbach und Toni Schumacher nur Kopfschütteln hervorgerufen haben...

So was kann man doch nicht ernst nehmen. Wenn schon das zweite Wort "soll" ist, dann heißt das, die wissen gar nichts. Alles Spekulation.

Warten wir mal ab, und wir werden sehen was wirklich gelaufen ist.

DerEnsener

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 11.09.17

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Ninefingers am Do 26 Okt 2017, 09:58

Bild und Focus. Zwei herausragende Blätter ohne viel Klicki-Bunti, nur harte Fakten schwarz auf weiss.

http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2017/10/1-fc-koeln-joerg-schmadtke-wollte-trainer-peter-stoeger-nicht-feuern
avatar
Ninefingers

Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 31.01.16
Ort : Königsdorf

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von JoeCool am Do 26 Okt 2017, 17:43

Mitgliederbrief des Vorstandes:


Lieber FC-Fan,

dass der Vertrag zwischen dem 1. FC Köln und Jörg Schmadtke einvernehmlich aufgelöst wurde, haben Sie am Montag über die FC-Kanäle und aus den Medien erfahren. Wir möchten Ihnen heute aus unserer Sicht einige darüber hinaus gehende Informationen geben und Ihnen unsere nächsten Schritte erläutern.

Die Gespräche zwischen uns als Vorstand und Jörg Schmadtke haben in derselben vertrauensvollen Atmosphäre stattgefunden, die unsere Zusammenarbeit seit Sommer 2013 geprägt hat. Darüber hinaus sind in diesem Fall auch vertragliche Vereinbarungen einzuhalten. Daher werden wir keine Details aus diesen Gesprächen öffentlich machen. Wir sind sicher, dass Sie dafür Verständnis haben. Dennoch ist uns wichtig, ein paar Dinge klarzustellen, über die in den vergangenen Tagen spekuliert worden ist.

Wir haben uns am Montag auf Initiative von Jörg Schmadtke am Geißbockheim mit der Geschäftsführung zusammengesetzt und ausführlich über die sportliche Situation gesprochen. Dass das Ergebnis die einvernehmliche Trennung von Jörg Schmadtke werden würde, war von uns nicht vorgesehen, letztendlich aber die einzige Möglichkeit. Es hat in unseren Gesprächen auch keine Kontroversen über die personellen Strukturen beim FC gegeben. Jörg Schmadtke hat insbesondere nie die Entlassung von FC-Cheftrainer Peter Stöger gefordert, weder intern noch extern. Genauso wenig haben Vorstand, Gemeinsamer Ausschuss oder Aufsichtsrat die Entlassung von Peter Stöger gefordert. Die Frage „Schmadtke oder Stöger“ hat sich für uns – in welcher Konstellation auch immer – zu keinem Zeitpunkt gestellt.

Wir schauen nach vorne
Dass Unwahrheiten wie die oben genannte exklusiv als „Die Wahrheit …“ verkauft werden, das können wir bei allem Verständnis für die Herausforderungen einer aktuellen Berichterstattung unter Zeitdruck nicht nachvollziehen. Dasselbe gilt für die Schärfe und Frequenz, die in den vergangenen Wochen bei der Kritik an der Arbeit oder sogar der Persönlichkeit von Jörg Schmadtke teilweise an den Tag gelegt wurde. Nur ein Beispiel: Den federführend von ihm zusammengestellten Kader, der über drei Jahre lang kein einziges Mal auf einem Abstiegsplatz in der Bundesliga gestanden hat, als „nicht konkurrenzfähig“ zu bezeichnen, ist vollkommen daneben.

Nichtsdestotrotz gilt: Wir schauen nach vorne. Die Position des Sport-Geschäftsführers ist eine Schlüsselposition. Deshalb werden wir uns nun mit großer Sorgfalt damit beschäftigen, diese Position neu zu besetzen und Alexander Wehrle einen passenden Geschäftsführer an die Seite zu stellen. Zunächst kümmern sich unser Sportdirektor Jörg Jakobs und Peter Stöger gemeinsam mit unserer Scouting-Abteilung und in enger Abstimmung mit Alexander Wehrle und uns um die anstehende Transferperiode im Winter.

Wir haben volles Vertrauen in unser Team am Geißbockheim. Der 1. FC Köln ist absolut handlungsfähig. Wir sind strukturell und wirtschaftlich gut aufgestellt und stehen als Verantwortliche fest zueinander. Vergleiche mit der Situation 2012 sind daher unbegründet. Wir geraten weder in Panik noch versinken wir im Chaos, sondern wir werden unsere ruhige und konsequente Arbeit auf allen Ebenen fortsetzen.

Unbestritten ist allerdings: Wir befinden uns in einer sportlich schwierigen Situation. Niemand im Club verschließt davor die Augen. Unser wichtigstes Ziel war und ist der Verbleib in der Bundesliga. Es zu erreichen, wird in dieser Saison ein schwerer und langer Weg werden. Dafür werden wir alle unsere Kräfte bündeln.

Wir stehen zusammen
Die Leistungsentwicklung der Mannschaft in den vergangenen Wochen, die mit dem Sieg in Berlin endlich einmal belohnt wurde, stimmt uns ebenso zuversichtlich wie die Unterstützung, die wir von Fans und Mitgliedern erhalten. Realismus, Besonnenheit, Teamfähigkeit und Zusammenhalt – das waren in den vergangenen Jahren die großen Stärken des 1. FC Köln. Jeder, der diesen Club und seine Geschichte ein bisschen kennt, weiß, dass dies leider keine selbstverständlichen Attribute für Köln und den FC sind.

Daher zum Abschluss unsere Bitte: Unterstützen Sie die Mannschaft und das Trainerteam weiter wie bisher. Sie haben Ihre Solidarität absolut verdient! Und helfen Sie mit, dass wir in der FC-Familie jetzt noch enger zusammenrücken, statt uns auf die Suche nach Sündenböcken zu begeben oder gegeneinander ausspielen zu lassen.

Vielen Dank und herzliche Grüße aus dem Geißbockheim,
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1440
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von potomac am Do 26 Okt 2017, 21:42

Schönes Schreiben, klingt für mich alles plausibel. Ich bin froh, dass wir mit Stöger die Wende versuchen. ZITAT: Nur ein Beispiel: Den federführend von ihm (Schmadtke) zusammengestellten Kader, der über drei Jahre lang kein einziges Mal auf einem Abstiegsplatz in der Bundesliga gestanden hat, als „nicht konkurrenzfähig“ zu bezeichnen, ist vollkommen daneben. ZITAT Ende.

Genau das ist auch mein Vertrauensvorschuss für Schamdtke gewesen, wenn auch die letzte Transferperiode erfolgreicher hätte sein können. Grundsätzlich tut mir der Abschied von Schmadtke leid.
avatar
potomac

Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 29.01.16
Alter : 57
Ort : zurzeit Kiew/Ukraine

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Uan am Do 26 Okt 2017, 22:01

potomac schrieb:Schönes Schreiben, klingt für mich alles plausibel. Ich bin froh, dass wir mit Stöger die Wende versuchen. ZITAT: Nur ein Beispiel: Den federführend von ihm (Schmadtke) zusammengestellten Kader, der über drei Jahre lang kein einziges Mal auf einem Abstiegsplatz in der Bundesliga gestanden hat, als „nicht konkurrenzfähig“ zu bezeichnen, ist vollkommen daneben. ZITAT Ende.

Genau das ist auch mein Vertrauensvorschuss für Schamdtke gewesen, wenn auch die letzte Transferperiode erfolgreicher hätte sein können. Grundsätzlich tut mir der Abschied von Schmadtke leid.

Das kann ich genau so unterschreiben! Wer einen Fehler macht, sollte die Chance bekommen, den zu korrigieren.
avatar
Uan

Anzahl der Beiträge : 559
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Ghostwriter am Fr 27 Okt 2017, 08:05

Wer sollte JS beerben?

Da geistern einige Namen durch die Medienlandschaft-zb Sammer!
Bloß nicht-der passt nach Köln wie kein Preuße ins Rheinland passen würde.

Mein eindeutiger Favorit wäre:

FC erfahren-Rheinländer-und langjähriger erfolgreicher Manager => Klaus Allofs

Ghostwriter

Anzahl der Beiträge : 516
Anmeldedatum : 28.03.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von hennefbock am Fr 27 Okt 2017, 08:25

Eigentlich wollte ich auf Adels-Posts nicht antworten, möchte aber hier sagen, daß ich ganz bei poto bin, was JS angeht. Klar ist daß jeder mal Fehler macht, aber in der Summe seiner Tätigkeit überwiegen bei JS eindeutig die Positiva. Die, die hier so vehement Schmadtke-Bashing betreiben, mögen sich doch mal die Situation des FC so um 2011/2012 herum vor Augen führen und dann mit der heutigen vergleichen! Ich möchte einem meiner größten Fussballidole nicht zu nahe treten, aber 1 oder 2 weitere Jahre mit WOuF hätten den Verein endgültig von der Fussball-Landkarte radiert! Daß wir heute einen gesunden und (hoffentlich bald wieder) erfolgreichen 1.FC Köln sehen, ist neben einigen anderen auch und vor allem JS, PS und AW zu verdanken.

hennefbock

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 71
Ort : Hennef

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von derblondeengel am Do 02 Nov 2017, 12:02

avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Kölnsturm am Do 02 Nov 2017, 13:15

avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 329
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von derblondeengel am Do 02 Nov 2017, 14:36

Kölnsturm schrieb:

Haste gedacht er arbeitet ehrenamtlich?

Nöö aber es wurde doch kommuniziert das er unbedingt weg wollte. Mach ich auch - eh Chef ich will weg, gib mir anderthalb Jahresgehälter Abfindung oder ich bleibe hier...
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von hennefbock am Do 02 Nov 2017, 23:56

Kann es sein, daß Dir Vertragsinhalte vollkommen am Achtersteven vorbeigehen? Ich will ja nichts über Deine Erziehung wissen, aber in meiner Welt lautet ein wesentlicher Grundsatz "Pacta sunt servanda". Wenn sich beide Parteien über eine Vertragsauflösung einig sind, ist die Frage einer Abfindungszahlung entweder von der Restlaufzeit des Vertrages oder einer Abfindungsregelung abhängig. Schau mal in Deinem Arbeitsvertrag nach, welche Regelung Du seinerzeit mit Deinem Arbeitgeber getroffen hast.

hennefbock

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 71
Ort : Hennef

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von efra49 am Fr 03 Nov 2017, 11:04

Ja, ja, offenbar hat JS seinerzeit eine äußerst lukrative Abfindungsregelung durchgesetzt. Und jetzt wirksam werden lassen, indem er einen Streit bzw. Abschied provozierte, etwa durch die Vertragsverlängerungen mit Lehmann und Rausch, von denen die übrige FC-Führung nichts gewußt haben soll (aus gewohnt zuverlässiger Quelle).

efra49

Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: ====> AUS FÜR JÖRG SCHMADTKE ===>

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten