St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Re: St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Beitrag von derblondeengel am Di 04 Sep 2018, 15:53

Uan schrieb:
Noch eine kurze Bemerkung zum System:
Das Spielsystem, das Anfang entwickelt hat, gibt es noch nicht so lange - und es wurde bislang "nur" in der zweiten Liga "erprobt. Die letzten zwei oder drei Jahre in Kiel und jetzt beim EffZeh.

*Hüstl*

http://www.spox.com/de/sport/fussball/dfb-team/1109/Artikel/daten-analyse-staerken-und-schwaechen-das-4-1-4-1-systems-von-jogi-loew.html

Ich bin bei Real-Observer: Es ist ein technisch anspruchsvolles System, das von allen Beteiligten Spielern högschde Konzentration erfordert. Und da sehe ich so einige bei uns, die das eben nicht können - man möge sich an die X verfahrenen ersten Halbzeiten unter Stöger erinnern, als die Mannschaft Gegener und Ball 45 Minuten lang hinterher gelaufen ist, und völlig abwesend wirkte. Und Pressing gab es in den 4,5 Jahren unter Stöger auch nie...

In der ersten Liga wird das System vielleicht gegen 5-6 Klubs ausreichen, die unten drin mitspielen und selbst nur auf Konter setzten dürften. Gegen alle anderen Pressingresistenten Mannschaften mit besserem Kader werden wir erhebliche Probleme und etliche Gegentreffer bekommen werden.

In der zweiten wird es, wegen dem hochklassig besetztem Kader, locker für einen Aufstieg reichen.
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 1055
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 50
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Beitrag von schwemmbotz am Di 04 Sep 2018, 17:48

Wer Bock hat Zeit und Lust, nach knapp anderthalb Jahren gibt es wieder den FC Stammtisch. Wer jetzt auch noch bei fb ist kannkann sich das ganze ab 20.00h live anschauen. Ich hab ja meine ganz spezielle Beziehung zum Stüsser aber finde mit Niklas Hauptmann Dieter Prestin und Harald Konopka eine nette Runde. Achja; Thomas Wagner der Olle Dinojünger darf natürlich auch nicht fehlen Very Happy

https://www.facebook.com/EFFZEHcom/videos/1378684432262330/UzpfSTMxMDk5NzU1MDMxMToxMDE1Njg3NjA3OTk1NTMxMg/
avatar
schwemmbotz

Anzahl der Beiträge : 839
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 46
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

"högschde-Konzentration"

Beitrag von FC-real observer c.g.s. am Di 04 Sep 2018, 19:46

…DIESE Assoziation schwebte auch mir weiter oben irgendwie immer im Kopf herum.

‚derblondeengel‘ hat sie nun hier freigesetzt und abgesehen von den bei LÖW ziemlich konstant hoch an die Außenlinien beorderten AVs sehe auch ich bei ANFANG offensichtliche Parallelen zum von LÖW zuletzt offenbar gewollten, aber von seinen Spielern und wohl auch von ihm selbst irgendwie vermurksten Spielsystem.
Die zuvor von anderen angesprochenen Anfälligkeiten des FC-Verbunds bei schnellen, oftmals sogar nur von 1-2 Personen vorgetragenen Gegenstößen, die viel zu lange nur begleitet werden, kommen ebenso bekannt vor wie der zuweilen unerklärliche schnelle Verlust der eigenen Ordnung mit über längere Phasen verlorenen gegangenem eigenen Spielkonzept bei erhöhtem gegnerischen Druck.

All das passiert auch bei anderen Spielsystemen, doch ein extrem auf Ballbesitz-Dominanz und Offensive ausgerichtetes System, benötigt m.E. in weit stärkerem Maße überdurchschnittliche bzw. ihren Gegenspielern in fast allen, insbesondere technischen und taktischen Belangen überlegene Spieler als praktisch jedes andere. (Hört sich eher wie CL-League-Welt an -oder?)

Ob jene individuelle Überlegenheit nun beim FC in Liga-2 wirklich so eindeutig auch in der Breite gegeben ist, wie von Medien und Dauer-Optimisten behauptet, wird sich zeigen.
Ein notwendiges Gleichgewicht zwischen offensiven und auch defensiven Stärken (welche mir bisher weniger auffallen) herzustellen, ist alles andere als eine leicht zu erfüllende Aufgabe für ANFANG & Co.
Wird diese beim FC nicht gelöst, drohen sich manche Träume schnell zu verflüchtigen -das ist keine Schwarzseherei, sondern nur einfache Fußball-Empirie -sozusagen F-1.0.

Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lösung scheinen jedoch nach erstem Eindruck gegeben. Und die Aussichten -auch nicht schlecht.

Trotzdem bleibe ich dabei: Anfang probt ein ziemlich ambitioniertes Spielsystem!


p.s.
S04 wird weitere Hinweise liefern -mehr nicht; d.h. an einem sehr guten Abend ggf. die 3. Runde.

FC-real observer c.g.s.

Anzahl der Beiträge : 286
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Beitrag von plissken am Di 04 Sep 2018, 21:42

Ich denke, für die 2. Buli scheint das System so verkehrt nicht zu sein. Die Lücken im Mittelfeld sind offensichtlich, aber die Gegner werden sich gegen den FC ohnehin hinten reinstellen und auf Konter spielen. Insofern macht es Sinn, die Flucht nach vorne anzutreten. Völlig richtig ist die Erkenntnis, dass man genau so kaum in der 1. Buli wird spielen können. Ich gehe aber davon aus, dass das den Beteiligten auch klar ist. Dann wird zu gegebener Zeit eben auf zwei Sechser umgestellt. Die Automatismen im Offensivspiel werden dadurch nicht vollkommen verloren.

Anyway: Ich glaube, dass wir personell besser aufgestellt sind als letzte Saison. Nach anfänglichen Bedenken halte ich auch Drexler für einen guten Ersatz von Bitterkurt und Schaub ist eine Granate, der auch in der 1. Buli bestehen wird (dieses Jahr holt er sich das entsprechende Selbstbewusstsein).

Ich hoffe, dass Guirassi und vor allem Cordoba weiter zulegen. Bei Letzterem wird es natürlich kritisch. Er war schon vorher nicht richtig gut und wird durch seine Degradierung auf die Ersatzbank nicht unbedingt an Selbstbewusstsein zugelegt haben.

Ich hoffe inständig, dass der Trainer die IV hautsächlich mit Meré einspielen lässt, denn ich glaube nicht, dass die anderen beiden wirklich erstligareif sind, insbesondere nicht bei der Spieleröffnung.

Ansonsten gilt: Schaun mer mal, was sich so tut (unser LV ist ja auf einem guten Weg, Hector als DM ist ohnehin internationale Klasse, mal sehen, was die neuen RV bringen, wenn sie wieder fit sind).

So Long - ich freue mich auf die nächsten Spiele und hätte bei allem Optimismus nicht gedacht, dass wir so gut starten und so schnell so torgefährlich werden. Chapeau sunny
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Beitrag von Novesia am Di 04 Sep 2018, 23:32

Neu ist an dem System gar nichts. Der vom blonden Engel verlinkte Artikel ist aus 2011 (in dem Abschnitt über die Schwächen könnte man in der Tat glauben, dass es in dem Artikel über unseren Effzeh geht). Chelsea hat vor Jahren auch schon mal in diesem System gespielt (so oder so ähnlich) und auch hier in Spanien setzen einige Trainer auf 4-1-4-1 plus Ballbesitz. realobserver hat natürlich nicht ganz unrecht mit seiner Behauptung, dass das System anspruchsvoll ist und vor allem technisch (ballsichere) Spieler verlangt. Davon gibt es hier in Spanien grds. mehr als in Deutschland, was die Sache etwas einfacher macht, aber ballsichere Spieler findet man nicht nur in der CL  (allerdings müsste sich der FC hier, vor allem im Falle des Aufstiegs, auch mal ein klein wenig mehr auf den internationalen Märkten umsehen, und das Scouting nicht immer nur fast ausschliesslich auf den deutschsprachigen Raum beschränken). Auch plissken hat nicht ganz unrecht mit seiner Aussage, dass das System dem FC in Liga 2 eigentlich ganz gut in die Karten spielt... auch wenn wir sicherlich nicht der FCB der 2. Liga sind.

Ich sehe die „natürliche“ Weiterentwicklung (im Falle des Aufstiegs) aber nicht unbedingt hin (oder besser gesagt zurück) zu einem System mit Doppelsechs sondern mit drei IV. Hier in Spanien konnte man diese Entwicklung in der letzten Saison bei Real Betis beobachten. In der Hinrunde wurde noch in einem extrem ballbesitzorientiertem  4-1-4-1 agiert (mit Ergebnissen ähnlich dem des FC beim FC St. Pauli) und weil dem Trainer dann irgendwann mal die Gegentore zu viel wurden (man kann sich ja nicht immer darauf verlassen, fünf Tore zu schiessen, es gab da auch mal ein spektakuläres 3:6) holte man Batra von Dortmund zurück nach Spanien und stellte auf Dreierkette um (meistens war das dann eine Art 3-4-3). Der Effekt war erstaunlich. In der Rückrunde wurde die Statistik komplett gedreht: aus der schlechtesten wurde plötzlich mit die beste Abwehr. Allerdings wurden die Spiele meistens dann auch nur noch mit 1:0 gewonnen. Die Spieler, die man bei Betis in der letzten Saison für dieses System geholt hat, hätte sich der FC (in der letzten Saison) übrigens auch alle leisten können (das waren also keine CL-Spieler), aber unser SD hat ja lieber alles Geld in unsere kolumbianische Tormaschine investiert... und in Portugals grösstes Talent seit Ronaldo...

Novesia

Anzahl der Beiträge : 729
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Beitrag von Frankilein66 am Mi 05 Sep 2018, 11:01

Ich schätze beim Heimspiel gegen Paderborn werden wir zum ersten mal Schmitz oder Bader auf RAV sehen. Ich tippe auf Schmitz. Risse und Clemens könne sich dann um die rechte offensive Position kloppen.
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1187
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: St. Pauli - 1. FC Köln, der 4. Spieltag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten