1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Chrisbock am Mo 17 Sep 2018, 07:49

Ich bleib mal positiv: offensiv ist das schon ziemlich geil und spektakulär, was der FC spielt. Über den Rest schweige ich erstmal. Very Happy

Chrisbock

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 04.02.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Frankilein66 am Mo 17 Sep 2018, 08:36

Ich bin ja wieder einigermaßen erschüttert, wie wenig Vertrauen sogenannte "Fans" in das Trainerteam und die Mannschaft haben. Was wurde hier nicht über den defensiven 0-0 oder 1-0 Fußball von Stöger gelästert. Jetzt spielt der FC spektakulär, die Zuschauer bekommen in Müngersdorf etwas für ihr Geld geboten. Das Spielglück war halt diesmal nicht auf Seiten des FC. Chancenverwertung und nicht gegebener Elfmeter, dafür bei Paderborn fast jeder Schuss ein Treffer. Das Spiel hätte auch 7-5 für Köln ausgehen können, sowas möchte ich sehen.
Wenn Anfang jetzt das System ändert, kann er sich gleich bei der guten Veh die Papiere abholen und der ruft dann den Hasenhüttl an. Das kann doch nicht ernsthaft der Wunsch eines echten Anhängers sein. Es ist keine Systemfrage, wenn Sobiech direkt nach seiner Einwechslung mit einem individuellen Fehler ein Gegentor verschuldet oder Horn den gehaltenen Elfmeter nicht richtig zur Seite abwehrt. Anfang muss jetzt durchziehen, entlassen kann man ihn in der Winterpause immer noch, wenn da kein Aufstiegsrang belegt wird.

Wie sagte Kapitänleutnant Thomsen in "Das Boot" so richtig: "Arschbacken zusammnen, Eier einklemmen und den Glauben an den Trainer im Blick!"
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von bodensee57 am Mo 17 Sep 2018, 11:03

Hallo Leute

es muss ja nicht gleich der Trainer weg aber ohne Defensive kannst du nix gewinnen.
Irgendwie hat man auch den Eindruck das die Gegner bei jedem Schuss das Tor treffen.
Da muss noch an einigen Schrauben nachjustiert werden.
Ist natürlich schwierig - wird mehr Augenmerk auf die Verteidigung gelegt dann fehlt im Angriff der Schwung und die Überzahl.
Durch das weite aufrücken und einrücken der Außenverteidiger sind da natürlich riesen Räume für die Gegner wenn schnell hinten raus gespielt wird.
Der Fc dürfte mit der Taktik im Vorwärtsmodus keine Bälle verliern und immer den Abschluss suchen damit die Fc Spieler wieder nach hinten kommen (so ist wohl der Grungedanke)

auf die Reaktion der Mannschaft und Trainer bin ich gespannt .
Nächstes Spiel auf jeden Fall ohne Hector

gruß vom bodensee

bodensee57

Anzahl der Beiträge : 544
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 61

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Frankilein66 am Mo 17 Sep 2018, 13:22

Der "kicker" bringt es auf den Punkt:

Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart) Note 6
mit vielen kleinen und drei großen Fehlern, als er Köln ein Tor aberkannte (12.) und einen Handelfmeter (23., Dräger) verwehrte, sowie Paderborn einen Foulelfmeter zusprach (70.), der keiner war. Gelb-Rot für Hector ging in Ordnung.

Natürlich ist das Anfangssystem an den spielentscheidenden Fehlern des Schiris schuld! Twisted Evil
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Ballermann am Mo 17 Sep 2018, 13:25

es müssen mal neue ideen her wer wo spielen könnte, denke den besten spieler als linken verteidiger spielen zu lassen macht keinen sinn. hector muß ins mittelfeld. warum nicht mal ein mittelfeld mit hector, merre, schaub und clemens oder risse. Höger auf die 6. özcan oder bisseck rechts hinten. sörensen wieder in die mitte neben sobiech und szichos. da geht doch was in liga 2. mit merre und hector in der mitte kann auch nach hinten mehr sicherheit entstehen.
avatar
Ballermann

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von JoeCool am Mo 17 Sep 2018, 15:54

bodensee57 schrieb:Hallo Leute

es muss ja nicht gleich der Trainer weg aber ohne Defensive kannst du nix gewinnen.
Irgendwie hat man auch den Eindruck das die Gegner bei jedem Schuss das Tor treffen.
Da muss noch an einigen Schrauben nachjustiert werden.
Ist natürlich schwierig - wird mehr Augenmerk auf die Verteidigung gelegt dann fehlt im Angriff der Schwung und die Überzahl.
Durch das weite aufrücken und einrücken der Außenverteidiger sind da natürlich riesen Räume für die Gegner wenn schnell hinten raus gespielt wird.
Der Fc dürfte mit der Taktik im Vorwärtsmodus keine Bälle verliern und immer den Abschluss suchen damit  die Fc Spieler wieder nach hinten kommen (so ist wohl der Grungedanke)

auf die Reaktion der Mannschaft und Trainer bin ich gespannt  .
Nächstes Spiel auf jeden Fall ohne Hector

gruß vom bodensee


Signed!
Die Umsetzung des Systems ist noch viel zu unausgewogen. Daran muss das Team intensivst arbeiten. Vorne hui, hinten pfui wird nämlich auf Dauer nicht gutgehen!

Passend drei Kommentare dazu:
Geißblog
Epxress
Stadtanzeiger
avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 2298
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Frankilein66 am Di 18 Sep 2018, 10:02

avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von derblondeengel am Di 18 Sep 2018, 13:42


Der Kommentar vom KSTA ist größtenteils Schwachsinn! Es klaften diverse male riesige Lücken zwischen off. Mittelfeld und Abwehr weil die Schönspieler Drexler, Schaub und vor allen Dingen Clemens nicht gewillt waren nach hinten mit zu arbeiten, das hätte ja bedeutet das sie noch mehr hätten laufen müssen. Die Turnen zuviel vorne rum und haben irgendwann Null Kraft mehr um nach hinten mit zu arbeiten. Beste Szene beim 2:2 als eine Paderborner 30 Meter durchs Mittelfeld läuft ohne auch nur einmal angegriffen zu werden und Schaub und Drexler einfach zugucken ohne den Mann von Anfang an zu stören. Analog ist das 1:1 der Auer gelaufen...

Dem Autor scheint auch nicht aufgefallen zu sein, dass die Paderborner immer früh mit 5-6 Mann gepresst haben und unsere Technikwunder ein ums andere mal in ärgste Not gebracht haben den Ball überhaupt aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Dazu dann noch die Fehlpässe en Masse in die Füße der Paderborner in der ersten Halbzeit - jeder gestandene Bundesligist schießt dir da 3-4 Dinger in der ersten Halbzeit mit rein. Dann die gefühlten 100 Standards der Paderborner, die deren Spieler Clement größtenteils richtig gut geschossen hat, da hatte ich bei jedem einzelnen Angst das er rein geht. Ganz zu Schweigen von unserer Megalahmen Abwehr die Regelmäßig von den schnellen Außen der Paderborner überlaufen wurden.

Und, und, und...

5 Dinger im Heimspiel gegen Paderborn zu kassieren ist schlichtweg unterirdisch. Das "System" hat gegen Bochum und Pauli mit viel Glück geklappt, Aue hat gar nicht erst versucht mitzuspielen und gegen Union wäre es fast auch in die Hose gegangen. Mal gucken was Sandhausen aus unseren letzten Spielen gelernt hat.
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 1067
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 50
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Graf am Di 18 Sep 2018, 20:35

Graf schrieb:So. Also schon nicht mal mehr in den Aufstiegsrängen (HSV-Nachholspielsieg vorausgesetzt) und ca. 30 Gegentore nach 5 Spielen. Megasystem. Der Anfang vom Ende..

Platz 4. Der hier gerne ausgelachte HSV ohne jegliche Zweitligaerfahrung nun Tabellenführer. Falls in Sandhausen verloren wird, brechen bei uns - auch medial - alle Dämme. Läuft...
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Kölnsturm am Mi 19 Sep 2018, 08:42

derblondeengel schrieb:

Der Kommentar vom KSTA ist größtenteils Schwachsinn! Es klaften diverse male riesige Lücken zwischen off. Mittelfeld und Abwehr weil die Schönspieler Drexler, Schaub und vor allen Dingen Clemens nicht gewillt waren nach hinten mit zu arbeiten, das hätte ja bedeutet das sie noch mehr hätten laufen müssen. Die Turnen zuviel vorne rum und haben irgendwann Null Kraft mehr um nach hinten mit zu arbeiten. Beste Szene beim 2:2 als eine Paderborner 30 Meter durchs Mittelfeld läuft ohne auch nur einmal angegriffen zu werden und Schaub und Drexler einfach zugucken ohne den Mann von Anfang an zu stören. Analog ist das 1:1 der Auer gelaufen...

Dem Autor scheint auch nicht aufgefallen zu sein, dass die Paderborner immer früh mit 5-6 Mann gepresst haben und unsere Technikwunder ein ums andere mal in ärgste Not gebracht haben den Ball überhaupt aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Dazu dann noch die Fehlpässe en Masse in die Füße der Paderborner in der ersten Halbzeit - jeder gestandene Bundesligist schießt dir da 3-4 Dinger in der ersten Halbzeit mit rein. Dann die gefühlten 100 Standards der Paderborner, die deren Spieler Clement größtenteils richtig gut geschossen hat, da hatte ich bei jedem einzelnen Angst das er rein geht. Ganz zu Schweigen von unserer Megalahmen Abwehr die Regelmäßig von den schnellen Außen der Paderborner überlaufen wurden.

Und, und, und...

5 Dinger im Heimspiel gegen Paderborn zu kassieren ist schlichtweg unterirdisch. Das "System" hat gegen Bochum und Pauli mit viel Glück geklappt, Aue hat gar nicht erst versucht mitzuspielen und gegen Union wäre es fast auch in die Hose gegangen. Mal gucken was Sandhausen aus unseren letzten Spielen gelernt hat.

lieber Engel,

wie du auf die Idee kommst das Mittelfeld sei am Sonntag lauffaul gewesen erschließt sich mir beim besten Willen nicht. Allein der Schaub hat sich die Lunge rausgerannt, was über weite Teile des Spiels nach vorne durchaus positives bewirkt hat.

Der Gegner stand gut, hat in der Abwehr gut gearbeitet und nach vorne gute Konter gesetzt. Dass die Trefferquote bei Paderborn höher und die Fhelerquote geringer war als beim FC hat dann den Unterschied ergeben.
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Novesia am Mi 19 Sep 2018, 22:24


Wenn die Schuld eher beim Einzelnen zu suchen ist, hat Veh vielleicht nicht die richtigen Leute für das System geholt... Rolling Eyes

Novesia

Anzahl der Beiträge : 736
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Uan am Do 20 Sep 2018, 12:45

Novesia schrieb:

Wenn die Schuld eher beim Einzelnen zu suchen ist, hat Veh vielleicht nicht die richtigen Leute für das System geholt... Rolling Eyes
Und wie willst Du vorher wissen, ob ein Spieler das System spielen kann?


Was mich viel mehr erschüttert ist die Tatsache, das alle diese gestandenen Profis nicht in der Lage sind, bei so einem vogelwilden Spiel auch mal zu sagen - okay, dann hats heute nicht sollen sein, dann schöckele mer ewwens jrad dä eine Punk noh huss. Anstatt auf Teufel komm raus auf Attacke zu reiten und hinten die Scheunentore noch weiter aufzumachen, als sie es ohnehin schon waren.
avatar
Uan

Anzahl der Beiträge : 670
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Frankilein66 am Do 20 Sep 2018, 13:48

Uan schrieb:
Novesia schrieb:

Wenn die Schuld eher beim Einzelnen zu suchen ist, hat Veh vielleicht nicht die richtigen Leute für das System geholt... Rolling Eyes
Und wie willst Du vorher wissen, ob ein Spieler das System spielen kann?


Was mich viel mehr erschüttert ist die Tatsache, das alle diese gestandenen Profis nicht in der Lage sind, bei so einem vogelwilden Spiel auch mal zu sagen - okay, dann hats heute nicht sollen sein, dann schöckele mer ewwens jrad dä eine Punk noh huss. Anstatt auf Teufel komm raus auf Attacke zu reiten und hinten die Scheunentore noch weiter aufzumachen, als sie es ohnehin schon waren.

Das ist eine Kopfsache. Sowas passiert sogar in eine WM-Finale. Ich erinnere nur an 1986, als Deutschland nach dem 2-2 Ausgleich gegen Argentinien unbedingt noch gewinnen wollte und sich dann den berühmten Konter eingefangen hat.
Rolf Kramer: "Toni halt den Ball! Nein...."
avatar
Frankilein66

Anzahl der Beiträge : 1201
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Novesia am Fr 21 Sep 2018, 07:30

Uan schrieb:
Novesia schrieb:

Wenn die Schuld eher beim Einzelnen zu suchen ist, hat Veh vielleicht nicht die richtigen Leute für das System geholt... Rolling Eyes
Und wie willst Du vorher wissen, ob ein Spieler das System spielen kann? (...)

Nein, wissen kann man das nicht, aber von einem guten SD erwarte ich schon, dass er weiss (u.a. auch nach Rücksprache mit dem Trainer), welche Spielertypen gut in das System reinpassen würden, und dann versucht, die entsprechenden Spieler zu verpflichten. Auf den FC bezogen: die Neuverpflichtungen waren teilweise nicht so schlecht, aber der Kaderumbruch ist mMn viel zu kurz ausgefallen. Vielleicht überrascht uns ja noch Schmitz, aber wir spielen wieder ohne RAV und ohne LAV (es sei denn Hector spielt auf dieser Position, aber dann spielen wir ohne 6er), und unsere IV ist viel zu langsam (deswegen bleiben die ja lieber hinten drin).

Novesia

Anzahl der Beiträge : 736
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Kölnsturm am Fr 21 Sep 2018, 08:43

Novesia schrieb:
Uan schrieb:
Novesia schrieb:

Wenn die Schuld eher beim Einzelnen zu suchen ist, hat Veh vielleicht nicht die richtigen Leute für das System geholt... Rolling Eyes
Und wie willst Du vorher wissen, ob ein Spieler das System spielen kann? (...)

Nein, wissen kann man das nicht, aber von einem guten SD erwarte ich schon, dass er weiss (u.a. auch nach Rücksprache mit dem Trainer), welche Spielertypen gut in das System reinpassen würden, und dann versucht, die entsprechenden Spieler zu verpflichten. Auf den FC bezogen: die Neuverpflichtungen waren teilweise nicht so schlecht, aber der Kaderumbruch ist mMn viel zu kurz ausgefallen. Vielleicht überrascht uns ja noch Schmitz, aber wir spielen wieder ohne RAV und ohne LAV (es sei denn Hector spielt auf dieser Position, aber dann spielen wir ohne 6er), und unsere IV ist viel zu langsam (deswegen bleiben die ja lieber hinten drin).

schon aufgefallen, die beiden etatmäßigen RAV waren bislang verletzt. Bader kommt aus der 3. Liga ist blutjung und hat für sein erstes Zweitligaspiel die Sache ganz ordentlich gemacht. Bitte nicht nur dicke Backen machen, sondern erst einmal über die Fakten nachdenken
avatar
Kölnsturm

Anzahl der Beiträge : 576
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Ballermann am Fr 21 Sep 2018, 11:25

die einkaufspolitik ist für einen aufstiegskandidaten sehr merkwürdig. wenn es geplant ist sofort aufzusteigen ist sie nicht nachvollziehbar. es wurden keine richtigen leistungsträger verpflichtet mit denen man erste liga spielen könnte. es wurde mehr nach dem kölner gesucht? das ist schön, aber keine leistungsgarantie. alle neuverpflichtungen haben ja kaum bundesliga gespielt, selbst clemens war ja nirgens stammspieler, wir haben einen sehr limitierten kader und umbau in allen mannschaftsteilen.
avatar
Ballermann

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Novesia am Fr 21 Sep 2018, 11:41

Kölnsturm schrieb:(...) schon aufgefallen, die beiden etatmäßigen RAV waren bislang verletzt. Bader kommt aus der 3. Liga ist blutjung und hat für sein erstes Zweitligaspiel die Sache ganz ordentlich gemacht. Bitte nicht nur dicke Backen machen, sondern erst einmal über die Fakten nachdenken

Ansichtssache. "Etatmässig" sind für mich weder Schmitz (der in Leipzig ja auch kaum zum Zug gekommen ist) noch Bader (der erstmal den Sprung in die höhere Klasse schaffen muss). Schmitz und Bader sind die Spieler, die Veh für die Position des RAV geholt hat, aber das alleine macht sie noch nicht zu unseren etatmässigen RAV (etatmässig bedeutet für mich, dass der Spieler nachhaltig bewiesen hat, erste Wahl auf der Position zu sein). Mein Vorwurf geht aber auch nicht in Richtung Bader... (der kann in der Tat nichts dafür).

Wie gesagt, ich lasse mich gerne überraschen, hätte aber auf dieser Position lieber eine schon etwas "fertigere" Lösung gesehen.

Novesia

Anzahl der Beiträge : 736
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Graf am Fr 21 Sep 2018, 13:21

Kinners...das wird lustig heute, nach dem 8-10. KStA-Löhr spitzt schon die Feder...auch EXPRESS ja JETZT schon voll kontra Anfang. Schade, dass die bei Schmögers 2 Jahre nur die Jubelperser mimten...

PS: Als ich letzte Saison schrieb, dass es evtl.unsere letzte BL-Saison werden könnte, hat man das ja irgendwie nicht glauben können. Aber, wenn das mit dem Anfang-Wundersystem nun schief geht...dann gehen Horn, Hector und wir haben 2019 eine Mannschaft, die Lauterns Schicksal ereilen kann..
avatar
Graf

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 01.02.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von plissken am Fr 21 Sep 2018, 21:30

Ich weiß nicht weiter Graf - da schießt der Spieler, dem Du zutraust, uns ganz allein nach oben zu ballern, letzte Woche doch sein erstes Tor, und Du bist immer noch kurz vor dem Sprung in die Spree. Wird doch alles gut: cheers
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Mochila reloaded am Fr 21 Sep 2018, 21:39

Sandhausen 2-0 weg gehauen! Grottenkick in HZ 1 - HZ 2 nicht viel besser, aber nach den 2 Toren wenigstens souverän nach Hause geschaukelt.

avatar
Mochila reloaded

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 25.01.16
Alter : 55
Ort : Lindenthal

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von plissken am So 23 Sep 2018, 14:24

Graf schrieb:
Graf schrieb:So. Also schon nicht mal mehr in den Aufstiegsrängen (HSV-Nachholspielsieg vorausgesetzt) und ca. 30 Gegentore nach 5 Spielen. Megasystem. Der Anfang vom Ende..

Platz 4. Der hier gerne ausgelachte HSV ohne jegliche Zweitligaerfahrung nun Tabellenführer. Falls in Sandhausen verloren wird, brechen bei uns - auch medial - alle Dämme. Läuft...

...und läuft und läuft und läuft ...prima für den HIV sunny affraid cheers lol!
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Ingolstädter am So 23 Sep 2018, 14:31

Ja so kennen wir unseren Blaublütigen....nur schwarz oder weiß
Ich hab mir Paderborn am Gardasee angesehen und fand, dass es insgesamt ein gutes Spiel von uns war. Terodde muss das normalerweise allein entscheiden. Hinzu kamen unglückliche Schirientscheidungen. So was kann passieren. Wir haben ein gutes Team und spielen phasenweise richtig guten Fußball. Dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, ist so neu nicht. Der HSV scheint das gerade zu erleben. Einfach ruhig bleiben, die Jungs machen das schon. Ich jedenfalls habe Vertrauen in das Team, auch wenn natürlich ich die noch vorhandenen Schwächen sehe.
avatar
Ingolstädter

Anzahl der Beiträge : 1279
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: 1. FC Köln gegen SC Paderborn - 5. Spieltag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten