Nachfolge Stöger

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von flocke60 am Do 14 Dez 2017, 18:43

Storck Riesen Frau Lange!! Den ersten nimmt er heut noch in den Mund.

https://www.youtube.com/watch?v=0wFRl5XE9oQ
avatar
flocke60

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 57
Ort : Hückelhoven

Nach oben Nach unten

"Wenn man 14 Spiele hat und drei Punkte und 13 Verletzte, dann hat mit Sicherheit etwas nicht gestimmt."

Beitrag von plissken am Sa 16 Dez 2017, 18:02

Ich hoffe, dass Ihr langsam anfangt, den coolen Stöger mal etwas realistischer zu sehen. Dazu beitragen dürften die beiden folgenden Statements von Fachleuten:

http://www.skygo.sky.de/news/fussball-bundesliga/bundesliga/hamann-skeptisch--hat-peter-stoeger-auf-boszs-aus-spekuliert/news/sportsection/45177.html

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/713220/artikel_veh-kritisiert-stoeger-fuer-zustand-der-koelner-mannschaft.html


Das Wolfsburg-Spiel hat gezeigt, was wir für supertalentierte junge Spieler haben (und natürlich auch wieder das riesige Abschlussproblem, ohne dass die Mannschaft heute besser stünde).

Man muss St Öger den Vorwurf machen, dass er dieses Potential vollkommen hat brach liegen lassen und immer weiter seinen Graupenfussball hat spielen lassen.
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Hauertrio am Sa 16 Dez 2017, 18:15

plissken schrieb:Ich hoffe, dass Ihr langsam anfangt, den coolen Stöger mal etwas realistischer zu sehen. Dazu beitragen dürften die beiden folgenden Statements von Fachleuten:

http://www.skygo.sky.de/news/fussball-bundesliga/bundesliga/hamann-skeptisch--hat-peter-stoeger-auf-boszs-aus-spekuliert/news/sportsection/45177.html

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/713220/artikel_veh-kritisiert-stoeger-fuer-zustand-der-koelner-mannschaft.html


Das Wolfsburg-Spiel hat gezeigt, was wir für supertalentierte junge Spieler haben (und natürlich auch wieder das riesige Abschlussproblem, ohne dass die Mannschaft heute besser stünde).

Man muss St Öger den Vorwurf machen, dass er dieses Potential vollkommen hat brach liegen lassen und immer weiter seinen Graupenfussball hat spielen lassen.


Denn sowas geht nicht, wenn man sog. "Englische Wochen" vor der Tür bzw. vor der Brust hat. Jetzt sind
wir "ALLE" viel schlauer gemacht worden?


Zuletzt von Hauertrio am Sa 16 Dez 2017, 18:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hauertrio

Anzahl der Beiträge : 554
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 72
Ort : Waldsassen

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von derblondeengel am Sa 16 Dez 2017, 18:25

Ich habs immer wieder geschrieben das ich ihn dafür hasse das er die ganzen Talente versauern lässt und in Nibelungentreue an den Graupen Lehmann und Rausch festgehalten hat.

Jetzt noch zwei Mann für die Außen und einen guten Sechser holen und dann am HSV und Mainz vorbeiziehen und mindestens die Relegation mit Ruthenbeck holen!
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Hauertrio am Sa 16 Dez 2017, 18:27

derblondeengel schrieb:Ich habs immer wieder geschrieben das ich ihn dafür hasse das er die ganzen Talente versauern lässt und in Nibelungentreue an den Graupen Lehmann und Rausch festgehalten hat.

Jetzt noch zwei Mann für die Außen und einen guten Sechser holen und dann am HSV und Mainz vorbeiziehen und mindestens die Relegation mit Ruthenbeck holen!

Da bin ich bei Dir, lb. blonder Engel.
avatar
Hauertrio

Anzahl der Beiträge : 554
Anmeldedatum : 31.01.16
Alter : 72
Ort : Waldsassen

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von derblondeengel am So 17 Dez 2017, 20:59

avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von plissken am So 17 Dez 2017, 22:28

Zwei Dinge:

- Stöger war für mich in der Krise zu lethargisch und hat dann schnell das Weite gesucht. Einen Heiligenstatus kann man ihm dafür sicherlich nicht zusprechen und dem Vorstand kaum einen Vorwurf dafür machen, dass er ihn freigestellt hat, vielmehr nur, dass er ihn zu spät freigestellt hat. Auf der anderen Seite kann ich verstehen, dass Stöger diese zweite Chance (nach der Nati-Trainer-Möglichkeit) nicht verpassen wollte.

- Macht weiter mit Ruthenbeck. Ich weiß zwar nicht, ob er wirklich mittel- bis langfristig der richtige Trainer ist (er scheint etwas einfach strukturiert, was ihm mglw. Probleme bereitet, komplexe Mannschaftsgebilde mit etablierten Spielern zu führen und zu formen. Für den jetzige Neuaufbau einer zukunftsfähigen Mannschaft mit Toptalenten scheint er mir aber der Richtige. Und genau das wird die Arbeit der nächsten zwei Jahre sein.
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Biesfelder am Mo 18 Dez 2017, 16:10

Hallo zusammen,
nach den Enthüllungen von Herrn Zorc war wohl das Ultimatum von Herrn Stöger an den Vorstand
von ihm schön geplant, um die Tätigkeit in Köln zu beenden. Offensichtlich ist der Herr Stöger nicht so nett,
wie er immer tut. Der Heiligenschein, den ihm hier einige aufsetzen, ist ganz schön ramponiert. Aber erledigt, Thema
durch.
Zu Herrn Storck habe ich keine Meinung, vielleicht sollten wir es wirklich mit Herrn Ruthenbeck bis zum Saisonende probieren,
der scheint die Jungs wirklich motivieren zu können. Hier sollte es aber eine klare Absprache geben, dass er dann auch die U19 wieder
übernehmen könnte, falls ein neuer Trainer käme. Wir hätten dann aber für eine evtl. Trainersuche etwas mehr Zeit. Diese Frage sollte dann allerdings vor Beginn der Vorbereitung geklärt sein, denn eine Hängepartie wäre kontraproduktiv. Vielleicht schafft man doch noch
ein Wunder.
Schöne Grüße aus dem Bergischen

Biesfelder

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 28.06.17
Alter : 61
Ort : Bergisch Gladbach

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Zimbo am Mo 18 Dez 2017, 18:41

Biesfelder schrieb:Hallo zusammen,
nach den Enthüllungen von Herrn Zorc war wohl das Ultimatum von Herrn Stöger an den Vorstand
von ihm schön geplant, um die Tätigkeit in Köln zu beenden. Offensichtlich ist der Herr Stöger nicht so nett,
wie er immer tut. Der Heiligenschein, den ihm hier einige aufsetzen, ist ganz schön ramponiert. Aber erledigt, Thema
durch.

Findest du? Überleg doch mal. Du bist erfolgreicher Angestellter der Firma A. Dein Erfolg bleibt auch der Konkurrenz nicht verborgen und irgendwann kommt der Chef der Firma B auf dich zu und sagt: "Wenn du auf A keine Lust mehr haben solltest, dann komm zu uns." Du fühlst dich natürlich gebauchpinselt, bleibst aber bei A, weil man dort deine Arbeit schätzt. Doch irgendwann läuft es bei A nicht mehr rund, deine Chefs sind mit dir unzufrieden und sagen dir, dass sie nicht wissen, wie es mit dir weiter gehen soll, ob sie dich entlassen, ob sie dich freistellen, ob sie dich behalten. Wetten, dass du dich dabei sehr unwohl fühlen würdest, wenn ständig dieses Damokles-Schwert über dir hinge und du gerne eine Entscheidung hättest, damit du dich nach einer anderen Arbeit umschauen kannst, z.B. bei der Firma B, die so viel von dir hält? Ich finde dieses Verhalten nicht im geringsten verwerflich, sondern vollkommen legitim.

Zimbo

Anzahl der Beiträge : 574
Anmeldedatum : 26.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Biesfelder am Mo 18 Dez 2017, 19:03

Ich habe trotzdem irgendwie ein komisches Gefühl, nach dem er im Sommer bei Dortmund
im Gespräch war, ist das alles sehr irritierend. Er muckte nicht gegen die Transfers von Schmadke auf und ließ das über sich ergehen.
Oder hat er aufgemuckt und ist da schon abgebügelt worden? Dann die Vorbereitung, die offensichtlich nicht optimal war ( Stichwort:
Fitness ). Dann der plötzliche Entschluss, ein Ultimatum zu stellen. Vielleicht war da schon längst die innere Kündigung ausgesprochen.
Alles Spekulation. Aber okay, Zimbo, man kann das so sehen, wie Du es beschreibst.
Schöne Grüße aus dem Bergischen.

Biesfelder

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 28.06.17
Alter : 61
Ort : Bergisch Gladbach

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von flocke60 am Mo 18 Dez 2017, 19:56

Na ja und jetzt werden die Spieler schön zum BVB mit dem sauberen PS transferiert.

Der erste ist schon in der Winterpause weg, wie wahrscheinlich andere auch.

Das ist alles sowas von gefickt eingeschädelt, daß man dran riechen kann.


Tja, da hat sich der Vorstand aber mal ganz schön austricksen lassen.
avatar
flocke60

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 57
Ort : Hückelhoven

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von derblondeengel am Mo 18 Dez 2017, 21:53

Im FC-Brett behauptet einer das er von einem Insider wüsste, das Stöger im Sommer quasi mit dem BVB einig war, und Schmadtke ihn auch gehen lassen wollte, aber der Vorstand keine Freigabe erteilt hat.

Klingt für mich angesichts des ganzen Verlaufs danach glaubhaft und logisch, wäre aber angesichts des nachfolgenden Verlaufs für alle Beteiligten außer Schmadtke ein Offenbarungseid!

Der Vorstand weil er zum einem eine wahrscheinlich nicht geringe Ablöse für Stöger hat flöten lassen und schlimmer noch, als Konsequenz daraus sowohl für Stöger als auch für Schmadtke viel zu hohe Ablösen bezahlt. Ganz abgesehen von der Tatsache das man sich von den Zecken vollkommen wie Schulkinder hat abkochen lassen und den eigenen Verein sehenden Auges in den Abgrund geführt hat.

Stöger weil er über Monate gelogen hat und mit seiner vermeintlichen Treue den Verein in den Abgrund gezogen hat.

Wenn das alles so stimmen sollte wäre es die Mega Bombe!
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von 4-4-2 am Mo 18 Dez 2017, 21:59



Findest du? Überleg doch mal. Du bist erfolgreicher Angestellter der Firma A. Dein Erfolg bleibt auch der Konkurrenz nicht verborgen und irgendwann kommt der Chef der Firma B auf dich zu und sagt: "Wenn du auf A keine Lust mehr haben solltest, dann komm zu uns." Du fühlst dich natürlich gebauchpinselt, bleibst aber bei A, weil man dort deine Arbeit schätzt. Doch irgendwann läuft es bei A nicht mehr rund, deine Chefs sind mit dir unzufrieden und sagen dir, dass sie nicht wissen, wie es mit dir weiter gehen soll, ob sie dich entlassen, ob sie dich freistellen, ob sie dich behalten. Wetten, dass du dich dabei sehr unwohl fühlen würdest, wenn ständig dieses Damokles-Schwert über dir hinge und du gerne eine Entscheidung hättest, damit du dich nach einer anderen Arbeit umschauen kannst, z.B. bei der Firma B, die so viel von dir hält? Ich finde dieses Verhalten nicht im geringsten verwerflich, sondern vollkommen legitim.[/quote]

Bei Spielern, Trainern und Managern in der Buli finde ich, dass ein Vergleich mit Normalos in der freien Wildbahn hinkt. Bei dem Salar vom Pitter, bräuchte ich keinen Chef B mehr. Very Happy

Es wird so gerne auf dem Vorstand rumgehackt, aber mir scheint, dass die Herren Schmadtke und Stöger sich auch nicht grade einwandfrei verhalten haben.

Als Stöger das Ultimatum gestellt hat, habe ich stante pede direkt an Dortmund gedacht.

4-4-2

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Erftstadtgeißbock am Di 19 Dez 2017, 06:49

flocke60 schrieb:Na ja und jetzt werden die Spieler schön zum BVB mit dem sauberen PS transferiert.
Der erste ist schon in der Winterpause weg, wie wahrscheinlich andere auch.
Das ist alles sowas von gefickt eingeschädelt, daß man dran riechen kann.
Tja, da hat sich der Vorstand aber mal ganz schön austricksen lassen.

Hätten wir gegen Wolfsburg verloren wäre ich bei dir. So glaube ich das eher nicht.
avatar
Erftstadtgeißbock

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von plissken am Di 19 Dez 2017, 09:20

derblondeengel schrieb:Im FC-Brett behauptet einer das er von einem Insider wüsste, das Stöger im Sommer quasi mit dem BVB einig war, und Schmadtke ihn auch gehen lassen wollte, aber der Vorstand keine Freigabe erteilt hat.

Klingt für mich angesichts des ganzen Verlaufs danach glaubhaft und logisch, wäre aber angesichts des nachfolgenden Verlaufs für alle Beteiligten außer Schmadtke ein Offenbarungseid!

Der Vorstand weil er zum einem eine wahrscheinlich nicht geringe Ablöse für Stöger hat flöten lassen und schlimmer noch, als Konsequenz daraus sowohl für Stöger als auch für Schmadtke viel zu hohe Ablösen bezahlt. Ganz abgesehen von der Tatsache das man sich von den Zecken vollkommen wie Schulkinder hat abkochen lassen und den eigenen Verein sehenden Auges in den Abgrund geführt hat.

Stöger weil er über Monate gelogen hat und  mit seiner vermeintlichen Treue den Verein in den Abgrund gezogen hat.

Wenn das alles so stimmen sollte wäre es die Mega Bombe!


Vor allem pisst einen dann diese charmante Wiener Gelassenheit trotz katastrophaler Leistungen im Nachhinein einfach nur an! Evil or Very Mad
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von 4-4-2 am Di 19 Dez 2017, 20:54

plissken schrieb:
derblondeengel schrieb:Im FC-Brett behauptet einer das er von einem Insider wüsste, das Stöger im Sommer quasi mit dem BVB einig war, und Schmadtke ihn auch gehen lassen wollte, aber der Vorstand keine Freigabe erteilt hat.

Klingt für mich angesichts des ganzen Verlaufs danach glaubhaft und logisch, wäre aber angesichts des nachfolgenden Verlaufs für alle Beteiligten außer Schmadtke ein Offenbarungseid!

Der Vorstand weil er zum einem eine wahrscheinlich nicht geringe Ablöse für Stöger hat flöten lassen und schlimmer noch, als Konsequenz daraus sowohl für Stöger als auch für Schmadtke viel zu hohe Ablösen bezahlt. Ganz abgesehen von der Tatsache das man sich von den Zecken vollkommen wie Schulkinder hat abkochen lassen und den eigenen Verein sehenden Auges in den Abgrund geführt hat.

Stöger weil er über Monate gelogen hat und  mit seiner vermeintlichen Treue den Verein in den Abgrund gezogen hat.

Wenn das alles so stimmen sollte wäre es die Mega Bombe!


Vor allem pisst einen dann diese charmante Wiener Gelassenheit trotz katastrophaler Leistungen im Nachhinein einfach nur an! Evil or Very Mad

korrekt, das stößt mir auch etwas auf beim heiligen Pitter

4-4-2

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 30.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von JoeCool am Mi 20 Dez 2017, 14:06

avatar
JoeCool

Anzahl der Beiträge : 1610
Anmeldedatum : 27.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von bodensee57 am Mi 20 Dez 2017, 14:15

denke ist die beste Lösung
dann kann man im Sommer entscheiden wie es weiter gehen soll
wenn es gut läuft mit Ruthenbeck kann man dann verlängern
oder einen neuen Trainer verpflichten wen es nicht passt

gruß vom bodensee

bodensee57

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 01.02.16
Alter : 60

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von plissken am Mi 20 Dez 2017, 18:31

Ich wäre schon zufrieden, wenn die Mannschaft einigermaßen stabil bleibt und er die jungen Spieler entscheidend voranbringt. An den Verbleib im Oberhaus glaube ich nicht.
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von derblondeengel am Do 21 Dez 2017, 07:09

Ist wohl die vernünftigste (Übergangs-)Lösung. So richtig warm werde ich mit dem Mann nicht, aber vielleicht kommt das ja noch!

Aber jetzt noch mehr Geld zu verbrennen und z.B. Anfang von Kiel wegzukaufen und den dann hier ins Kalte Wasser werfen, wäre auch nicht wirklich Zielführend gewesen. Und für einen Labbadia isses jetzt schlichtweg zu Spät, den hätte man sofort nach dem Bremen Spiel holen müssen, dann wäre vielleicht noch was zu Retten gewesen. Wobei ich befürchte das der Angesichts der Verletztenmisere bei weitem nicht so kreativ wie Ruthenbeck gewesen wäre.

Also viel Erfolg Ruthe und gestalte die Rückrunde bitte so das wir alle wieder mit Stolz auf diesen Verein blicken können.
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Biesfelder am Do 21 Dez 2017, 18:47

Hallo zusammen,
richtige Entscheidung, man kann jetzt schauen, wie er sich als Cheftrainer macht und man hat ihm auch die Möglichkeit
eingeräumt wieder die U19 zu übernehmen, falls es nicht klappt. Das ist fair. Und der Verein kann dann immer noch nach
einem neuen Trainer suchen.
Zufriedene Grüße aus dem Bergischen

Biesfelder

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 28.06.17
Alter : 61
Ort : Bergisch Gladbach

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von derblondeengel am Di 16 Jan 2018, 19:58

Langsam fängt Ruthenbeck an mir zu Gefallen!

https://www.youtube.com/watch?v=8EUK_QeP_wY

Der spricht die richtigen Dinge an und nimmt den Druck von der Mannschaft.
avatar
derblondeengel

Anzahl der Beiträge : 835
Anmeldedatum : 26.01.16
Alter : 49
Ort : Troisdorf

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von plissken am Di 16 Jan 2018, 21:58

Stimmt - klang schon etwas eloquenter. Schaun mer mal
avatar
plissken

Anzahl der Beiträge : 560
Anmeldedatum : 31.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Nachfolge Stöger

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten